• Hallo Andreas,


    es könnte sich bei dem Ort eventuell um Goroditsche handeln.
    Hier ein Hinweis auf den Ort: Goroditsche


    Das unterste Bild auf der Seite gehört dazu.


    Vielleicht paßt es ja.


    Herzliche Grüße Jürgen

    Suche alles zum Bau-Pionier-Bataillon 119 ab 11/1943

  • Danke!


    Könnte das Zeichen im Hintergrund das Abzeichen der Fallschirmjäger sein? Sieht irgendwie aus wie der herabstürzende Adler, oder?


    Andreas

  • Hallo Andreas,


    der Friedhof sieht ja sehr geordnet aus. Wenn Du einige Namen auf den Gräbern entziffern kannst, könnte man über die Gräbersuche des VDK herausfinden, welcher Ort das ist. Und dann evtl. eine Einheit zuordnen.


    Gruß,
    Arnold

  • Hallo Andreas und Arnold,


    ich habe noch mal gegoogelt, also wenn es denn wirklich Goroditsche ist, habe ich hier noch einen Link zu einem Soldatenfriedhof dort: Soldatenfriedhof
    Unter den Reitern "Namensregister" und "Bildergalerie" finden sich Namen von Gefallenen, über die man vielleicht beim VDK weiterkommt.


    Herzliche Grüße Jürgen

    Suche alles zum Bau-Pionier-Bataillon 119 ab 11/1943

  • Hallo,
    das könnte in der Tat das Abzeichen der Fallschirmjäger sein.
    Gruss
    rainer

    Suum cuique

  • Hallo zusammen!


    Ja natürlich, einwandfrei das Zeichen der fallschirmjägertruppe!


    Grüße Stephan

    Suche alles zur Waffenschule des AOK 1

  • Guten Abend,


    wenn man von Goroditschtsche ausgeht, kommt die 57. ID mit HVP in dem Ort in Betracht.
    http://www.57id.de/index.php/F…mit_der_Einnahme_Charkows


    Es bleiben ein paar Fragen: Datum der Aufnahme, Anlage des Friedhofs vermutlich 1941. Ein Mahnmal nur für eine Truppengattung erscheint mir in diesem Fall nicht gegeben, zumal keine Fallschirmjäger erwähnt werden.
    Was ist das für eine Person mit dunkler Haut? Die Anlage ist sehr gepflegt, mit größeren Büschen bestückt. Also Vermutung: Foto von 1943/44.
    Kein neueres Foto, die Birkenkreuze halten vielleicht 10 Jahre.
    Die Birken im Hintergrund dürften Grundlage der Kreuze sein und 10-15 Jahre alt sein. Auf heutigen Fotos also nicht mehr zu sehen.
    Also Friedhof des HVP des Ortes.
    Gruß
    BRBG

  • Guten Morgen,


    BRBG

    Quote

    Was ist das für eine Person mit dunkler Haut?


    Das dürfte ein sowjetischer Kriegsgefangener ( Kalmücke ? ) sein, der als Hiwi am Friedhof arbeitet.


    andreas


    Zuerst habe ich auch auf das Fallschirmschützen-Abzeichen getippt.


    Inzwischen vermute ich allerdings ein Einheits-Logo. Ist keine höhere Auflösung des Bildausschnitts möglich ?


    Gruß aus Wien


    Niki

    ...VIRIBUS UNITIS...

  • Hallo


    Vielleicht waren doch Fallschirmjaeger dort?


    Am 26.09.1941 wurde das II. Bataillon des Fallschirmjäger-Sturmregiments unter der Führung Major Stentzlers an die Ostfront (HG Nord) verlegt. Es wurde sofort in den Kämpfen um Petroschino eingesetzt, welches erobert wurde und so den Zugang zur Newa ermöglichte. Im November 1941 wurde auch das IV. Bataillon and ie Ostfront in den Raum Krementschug verlegt. Auch Teile des III. Bataillons (10. Kompanie) kämpften ab Januar 1942 im Raum südlich Rshews bei Sobakino.
    Schließlich wurde auch der Regimentsstab unter Major Koch und das I. Bataillon Schusters an die Ostfront verlegt. Der Stab nach Juchnow, wo Generalmajor Meindl einen großen Verband anführte, bestehend aus Waffen-SS-Einheiten, Luftwaffenerdverbänden und Infanterie. Das I. Bataillon kam in den Raum Schaikowka, wo man den Flugplatz Anissowo-Goroditsche verteidigen sollte. Es folgten schwerste Winterkämpfe, die vielen Kameraden Schusters das Leben kosteten.


    Nur liegt der Ort nicht bei Stalingrad, sondern hier.


    http://atlas.mapquest.com/maps…ongitude=34.4047&size=big


    Vielleicht kann einer noch mal drueber schauen?

    Schoene Gruesse aus Elbflorenz
    Holger


    Wenn einer träumt, ist es ein Traum. Wenn viele träumen, ist es der Anfang einer Wirklichkeit.

  • Hallo zusammen,


    Laut KTB Luftwaffengefechtsgruppe 3 (u.A. Verlustliste u. Vorschlagsliste f.d. Verleihung EKI + EKII):

    Stab I./Sturm-Regiment

    2./Sturm-Regiment

    3./Sturm-Regiment

    4./Sturm-Regiment

    8./Sturm-Regiment

    1./Fsch.San.Abt.7


    M.fr.Grs.


    Hugo

    "Der große gewaltsame Durchbruch über einem Strom hinweg ist in neuerer Zeit durch die Fortschritte viel mehr erschwert als erleichtert und zu einem der schwierigsten Unternehmen der ganzen Kriegsführung geworden" - Gen. Krafft von Dellmensingen.