Aktuelle Fernsehtipps

  • Guten Tag,


    auf Arte ebenfalls von 00:15-02:20 der Dokumentarfilm "Der Prozess"

    Regie Sergei Loznitsa, Niederlande, 2018


    Quote

    "In seinem Film rekonstruiert Regisseur Sergei Loznitsa den stalinistischen Schauprozess gegen die sogenannte Industriepartei im Jahr 1930. Eine Gruppe von Ökonomen wurde beschuldigt, in den 20er Jahren in einer verschwörerischen Verbindung mit dem damaligen französischen Premierminister Raymond Poincaré und anderen Politikern des kapitalistischen Auslands gestanden zu haben."

    Arte Themenseite: https://www.arte.tv/de/videos/076626-000-A/der-prozess/


    Gruß


    Micha

  • Hi Micha,


    ist Dir vll. die Funktion des Editierens bekannt?

    Da müßte dann nicht ein weiterer Beitrag geschrieben werden.


    Mein Eindruck ist, daß sehr viele User dies nicht wissen;

    irgendwie ermüdend - jedenfalls für mich.


    Grüße, Kordula

  • Moin Kordula,


    ist mir klar, es war mir wichtig, beide Programmhinweise getrennt einzustellen, wenn ermüdend, dann bitte ich das zu entschuldigen,

    und gelobe Besserung.


    Gruß


    Micha

  • Guten Tag Kordula,


    es gab die 20-Minutenregel,

    solange musste ein Mitglied warten, bis erneut in einem Thread geschrieben werden konnte....dir zur Genüge bekannt.

    Haben wir geändert, wegen der Posts bei den Projekten....Erstgrablagen, Marscheinheiten...

    Haben auch keine Ansage dazu gemacht, also keine Aufforderung zum Tanz, einfach laufen lassen, beobachten, was passiert.

    Wir wollten es leise angehen, aber nach deiner Meldung und deinem Post hier ist leise kaum mehr möglich.


    Nimmt das Überhand, dann werden wir das wieder ändern.

    In letzter Zeit habe ich wieder verstärkt Posts zusammengefügt, wir werden sehen, wie das Ergebnis dieser Testphase ausschaut.


    Grüße Thomas

    Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!

  • Moin Kordula,


    die "Progammhinweise", die ich hier einstelle, diese stelle ich nicht ein, weil es mir langweilig ist.

    Vieles ist sicher vielfach bekannt, sei es drum, alles gut.


    Wenn ich auch wenig habe, dann ist es doch eine Art "Gespür" für die Themen Film, und auch Musik, nicht viel mehr.

    Wenn dir das alles "ermüdend" erscheint, dann stelle ich das einfach nicht mehr ein, kein Problem.


    Und damit ist es auch nun gut.


    Gruß


    Micha

    Edited once, last by Holzkopf ().

  • Hallo Micha,

    ich finde die Hinweise gut. Es muss ja deshalb niemand was anschauen, aber manchmal übersieht man auch was, was man doch mal gern gesehen hätte.

    Herzliche Grüsse

    Eberhard

    Suche alles über die 101. Jägerdivision.

  • Hi allseits,


    es ist doch so - interessiere ich mich für Film + Fernsehen,

    dann lese ich auch lange Beiträge, v.a. wenn es, wie bei Dir,

    Micha, immer interessante Filme sind + bei Dir sind dabei

    immer zusätzliche Informationen + persönl. Einschätzung -

    finde ich sehr gut.

    Also kein Grund, hier oder im HK-Thema beleidigt zu sein.



    Die 20-Min.-Regel ist mir selbstverständlich bekannt -

    Micha hatte 22 Min. nach dem ersten Posting geschieben,

    war also möglich nach der Regel.

    Daß die derzeit nicht gilt, wußte ich nicht - woher auch.



    Ich finde, man (jeder, auch ich) kann zusammenfassen

    und in einem Beitrag schreiben - mehr war's nicht.


    Grüße, Kordula

  • Guten Tag,


    ein Programmhinweis auf den Sender Arte, vielleicht für einige von euch ja ebenfalls interessant:


    Am heutigen Abend, 21:50 - 22:45

    Der Kunstflüsterer

    Dokumentation von Marion Kollbach, Deutschland, 2018

    Link in die Arte Mediathek https://www.arte.tv/de/videos/…00-A/der-kunstfluesterer/


    Die Arbeit von Restauratoren zu sehen, für mich ein immer wieder sehr spannendes Thema,

    ein eigenes Thema sind für mich alte Graphik, Plakate, und z.B. historische Photographien, Flugblätter und Anschläge.

    "Mit den Augen klauen!" :)


    Ich wünsche euch gute Unterhaltung!


    Micha


    P.S. Kordula, wenn ich beleidigt wäre, dann würde ich hier nicht mehr schreiben, aber das FdW liegt mir am Herzen, sehr sogar.

    Viele Worte mögen verquer rüberkommen, das ist nun einmal so in Internetforen, es ist beileibe nicht das Leben,

    aber doch auch ein Teil des Lebens, gut.

    Edited once, last by Holzkopf ().

  • Hallo zusammen,


    hier nochmal der Link zur Westwall-Doku:

    Hallo zusammen,


    hier nochmals ein Link zu dieser aufschlussreichen Doku, die darauf hinweist, warum der Westwall zu dieser Zeit teilweise errichtet wurde :

    https://www.swr.de/swraktuell/…ll,doku-westwall-100.html

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Hi Micha,


    vielen Dank für den Hinweis zur Vietnam-Reihe;

    werde ich ansehen, weil sie, wie die Ankündigung sagt,

    wohl tiefer als üblich einsteigt. Bin gespannt -

    v.a. weil ein prägendes Thema als junges Mädchen.


    Auch Dein vorheriger Hinweis zu Kindern + Jugendlichen

    als Opfer der Mauer, eigentlich ja Opfer des Kalten Krieges,

    der sich schon 1943 abzeichnete + bald nach 1945 drohte,

    zu einem erneuten "heißen" zu werden. will ich "nachschauen".


    Grüße, Kordula

  • Hallo liebe Leute


    Im ZDF läuft zur Zeit wir im Krieg

    Privatfilme aus WK 2


    Sehr interessant


    In der Mediathek noch bis zum 8.8 zu sehen


    Gruß Arnd

  • Polen und seine Deutschen


    Hallo,


    am vergangenen Samstag, dem 03.08. lief in der Sendereihe "Geschichte im Ersten" in der ARD die Dokumentation "Polen und seine Deutschen" aus dem Jahr 2014. In dieser Doku wird über das Schicksal und die Lebensumstände der ca. 2 Millionen Deutschen berichtet, die nach der durch das Potsdamer Abkommen festgelegten Verschiebung der polnischen Staatsgrenzen nach Westen ihre Heimat verloren aber trotz geplanter Zwangsumsiedlung in Polen blieben und dort größtenteils Zwangseingebürgert wurden. Die Sendung bei tagesschau24: https://programm.ard.de/TV/tag…r=0&sender=28721&archiv=1


    Bei YouTube ist die Dokumentation ebenfalls zu finden: https://www.youtube.com/watch?v=y2WQlLvAn1A


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Grüß dich Kordula,


    die neunteilige Doku "The Vietnam War" von Ken Burns auf Arte ist gekürzt, die originale Fassung besteht aus insgesamt 10 Teilen,

    mit einer Gesamtdauer von etwas über 17 Stunden, 1035 Minuten.

    Artikel in der englischsprachigen Wikipedia: https://en.wikipedia.org/wiki/The_Vietnam_War_(TV_series)


    Warum der Sender Arte 2017, und jetzt wiederholt 2019 eine gekürzte Fassung zeigt, das wäre eine Frage?

    Joachim Król als "Erzähler" in der deutschsprachigen Fassung natürlich eine sehr gute Wahl, hervorragend.


    Eine der vielen deutschsprachigen Kritiken findet sich u.a. auch auf Spiegel Online:

    Breaking Really Bad: https://www.spiegel.de/kultur/…really-bad-a-1168641.html


    Eine Wertung dieser Dokumentation erlaube ich mir bitte nicht, als Sohn eines amerikanischen Vietnam Veteranen gehe

    ich mit dem Thema immer noch schlecht um.


    Gruß


    Micha


    P.S. Die direkte Verlinkung auf viele Wikipedia Artikel funktioniert nicht, benutze hier im Forum den Firefox Browser

    in der aktuellen Version..?

    Mit anderen Seiten, wie z.B. Spiegel Online oben keine Probleme.

    Edited once, last by Holzkopf ().

  • Hallo zusammen!


    an Ingo:das würde mich auch interessieren. Ich glaube das wird nur dauernd falsch wiederholt. Mit Skorzeny dürfte er Kontakt gehabt heben während der Operation Eiche, der Mussolini-Befreiung im Gran Sasso 1943. Er soll dem Fsch.-Lehr-Batl. angehört haben. Dieses hieß offiziell aber erst nach dieser Aktion so, vorher war es das l./ FJR 7, welches die Operation Eiche sowohl plante, als auch die Aktion leitete und hauptsächlich durchführte,

    So las ich es im Buch "Das Fallschirmjäger-Lehr-Regiment von Heinz Bliss und Bernd Bosshammer.

    Mertins soll - laut Wiki- nach d. Krieg Mitglied der HIAG gewesen sein und zusammen mit Skorzeny 1963 in der Schweiz die Firma Merex gegründet haben, die den Waffenhandel durchführte. Vorher soll er mit ihm in seiner Zeit als Ausbilder für Fallschirmjäger in Ägypten (und bei späteren Geschäften vermutlich) zusammengearbeitet haben.

    Was ich noch nicht "wußte", seine Anfänge 1940 und daß er 1943 beim Ersatzbatl. war. Ich wüßte gern Deine Quelle, welches Buch? Sehr interessant fand ich auch in der Doku, daß auch der ehemalige Adjutant der Fsch.Pi. 5 Günther Laurisch bei Taxi LLoyd einstieg und dann bei Merex. (Mertins war der letzte mir bekannte Kommandeur meines Großvaters, der in den Ardennen/ der Eifel i. Einsatz war und vermisst ist, daher mein Interesse) Über Mertins Geschichte ganz zum Ende des Krieges ist -soweit ich informiert bin - nichts bekannt. Oder hast Du da was? Der Bataillonsgefechtstand der Pi5 wurde Anfang März 45 in Duppach von den Amerikanern eingenommen, mit 3 Gefangenen, die vor Ort waren. Leider wurde im Report nicht erwähnt, ob derChef dabei war, zu finden im Buch "Woche der Entscheidung" von Klaus Ritter, zu beziehen beim Geschichtsverein Prüm. (über die Kämpfe in der Prümtalstellung in der Eifel, Ende Februar bis Anfang März 1945, 5. FJD gegen die 3. US-Armee Patton, sehr interessant)

    LG Kathrin