Aktuelle Fernsehtipps

  • Guten Tag bei den Programmhinweisen,


    heute auf dem Sender MDR von 22:05 - 22:48 Uhr:


    Mondmänner mit Hammer und Sichel

    - Die geheimen Mondlande-Pläne der Sowjets -

    Dokumentation von Martin Hübner

    Link zur Sendung auf MDR: https://www.mdr.de/tv/programm…ctx-true_zc-4cd383ea.html


    Obige Doku "kratzt" nur am Rande die Thematik hier im Forum an, aber vielleicht doch sehenswert...


    Gruß


    Micha

    Phantasie ist auch eine Begabung

  • Guten Tag,


    ein Programmhinweis auf die Arte Mediathek:


    Never Again - Amerikas Jugend gegen den Waffenwahn

    Dokumentation von Sebastian Bellwinkel

    NDR, 2019

    Link Arte Mediathek: https://www.arte.tv/de/videos/…end-gegen-den-waffenwahn/


    Diese Doku ist bis morgen, 20.07.2019 dort abrufbar, und wurde am heutigen Morgen von 09:30-10:25 Uhr (wiederholt?) gesendet.

    Vielleicht war diese Doku heute in einigen Schulen hier in Deutschland ein aktuelles Thema.


    Gruß


    Micha


    P.S. Mir ist sehr wohl klar, daß diese Doku über Waffen handelt, und ich denke, daß all dieser Horror bereits hier in Deutschland angekommen ist,

    schon vor Jahren.

    Phantasie ist auch eine Begabung

    Edited once, last by Holzkopf ().

  • Hallo zusammen!


    Anlässlich des morgigen Jahrestages möchte ich auf eine Sendung von 2002 hinweisen: "Die Stunde der Offziere", eine Mischung aus Spielszenen, Interviews mit Zeitzeugen sowie historischen Aufnahmen, kann man bis zum 29. Juli auf arte ansehen.

    Besonders eindrücklich die Spielszene eines Gespräches unter vier Augen, wobei von dem Bussche Stauffenberg von den Gräueltaten und Erschießungen in der Ukraine berichtet: "Kleinkinder wurden aus den Armen ihrer Mütter gerissen..."

    Die darauffolgende Szene aus dem Archiv, wo ein kleines Kind zu sehen ist, das von seiner Mutter getrennt wird und versucht, wieder zu ihr zu gelangen, dabei hinfällt...unerträglich!


    Danke an all diese Offiziere, die ihr Leben geopfert haben oder bereit waren es zu opfern.



    Gruß Cristiane

    "Feigheit ist die Mutter der Grausamkeit" Montaigne


    Suche Einsatzorte 3./schwere Artillerie Abt. 848 ab Juni 1943


  • "Die darauffolgende Szene aus dem Archiv, wo ein kleines Kind zu sehen ist, das von seiner Mutter getrennt wird und versucht, wieder zu ihr zu gelangen, dabei hinfällt...unerträglich!"


    Moin Christiane,

    ich erinnere diesen kurzen Filmausschnitt, ein grauenhaftes Zeitdokument, es macht noch heute sprachlos.

    Vielleicht kann jemand hier im Forum etwas zu diesem Filmausschnitt anfügen, der sicher vielen Menschen hier bekannt ist?


    Danke auch für deinen Hinweis auf das heutige Abendprogramm auf dem Sender phoenix.


    Gruß


    Micha

    Phantasie ist auch eine Begabung

  • Guten Morgen Micha und alle anderen!


    Es ist fast unmöglich, die Herkunft der Aufnahmen aus der Zeit, die in viele (oft auch in mehrere verschiedene) Dokumentationen eingeschnitten werden, festzustellen. Das habe ich schon probiert und wurde an etliche Fersehredaktionen verwiesen, leider ohne Erfolg. Dass diese Filmaufnahmen - wie im obigen Falle - oft verstören und man gerne mehr über die dargestellten Menschen und Situationen erfahren möchte, dies aber nicht kann, ist sehr schade. Leider sind in vielen Fällen die Quellen der Aufnahmen nicht bekannt.


    Schönen Sonntag!

    Cristiane

    "Feigheit ist die Mutter der Grausamkeit" Montaigne


    Suche Einsatzorte 3./schwere Artillerie Abt. 848 ab Juni 1943


  • Hallo zusammen!


    Heute läuft um 20:15 Uhr im SWR-Fernsehen die Dokumentation "Der Westwall - Die Geschichte einer Grenze"


    Gruß Cristiane

    "Feigheit ist die Mutter der Grausamkeit" Montaigne


    Suche Einsatzorte 3./schwere Artillerie Abt. 848 ab Juni 1943


  • Hallo Christiane,


    meines Erachtens eine neue Doku

    über den WW.

    Einige Ausführungen sind natürlich

    schon bekannt, aber der Denkmal- und Naturschutz

    ist mit eingeflossen, sogar einige Bauwerke sind "aufgemacht" worden.

    Sehenswert wenn ein Überblick reicht.

    Leider aber auch eine falsche Verortung

    von Hillersleben ( ÜbPl. ) nach Thüringen - darf nicht passieren!

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Hallo,


    am vergangenen Sa., dem 20.07. lief (leider wieder sehr versteckt im Spätprogramm) um 22.45 Uhr in der ARD/Phoenix eine sehenswerte Dokumentation über den Mediziner Dr. Bernd Wollschlaeger.

    Dr. Wollschlaeger ist der Sohn des ehemaligen Ritterkreuzträgers Artur Wollschlaeger, der als Offizier im Panzer-Regiment 35 als "Eroberer von Orel" bekannt und mit dem Ritterkreuz ausgezeichnet wurde. https://programm.ard.de/TV/The…/?sendung=287251907960192


    Dr. Wollschlaeger hat die familiären (Nachkriegs-)Erlebnisse mit seinem Vater und seinen daraus resultierend eigenen Lebensweg in einem Buch mit dem Titel "Ich bin Jude aus dem Herzen" veröffentlicht: https://www.europa-verlag.com/Autor/5480/BerndWollschlaeger.html


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hi JH,


    hattest Du den Beitrag gesehen oder nur zufällig im Nachhinein entdeckt?

    Leider sind Wiederholungen nicht geplant, gibt's auch nicht in der Mediathek.


    Auf jeden Fall danke - v.a. auch für den Buchtipp.


    Grüße, Kordula

  • ...hattest Du den Beitrag gesehen oder nur zufällig im Nachhinein entdeckt? ...


    Hallo Kordula,


    die Doku hatte ich am Samstag im TV gesehen, darin wird u.a. über den Besuch Dr. Wollschlaegers in seiner Geburtsstadt Bamberg und des Nürnberger Parteitagsgelände anlässlich einer Vortragsreise berichtet. Im Rahmen dieses Besuches kam es u.a. auch zu einem Treffen mit dem Betreiber diverser Traditions-Blogs zum Panzer-Regiment 35, Hans-Jürgen Zeis.

    Zeis überreichte an Dr. Wollschlaeger bei diesem Treffen die Reste einer jüdischen Thora-Rolle, aus deren Seiten Angehörige des Pz.-Rgt 35 im Osteinsatz Ersatz-Dichtungen für ihre Panzermotoren zurechtgeschnitten hatten.


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hi HJ,


    danke für Schilderung.

    Wie gruselig ist das doch: "überreichte ... die Reste einer jüdischen Thora-Rolle, ...";

    ob das auch etwas Versöhnendes haben kann - an BW quasi stellvertretend für die

    (ursprünglichen) Opfer - weiß nicht recht - ist etwas zum Nachdenken.


    Grüße, Kordula

  • Hallo zusammen,


    zur Westwall-Doku des SWR vom 21.07.2019 (Hinweis von Cristiane in Post #808) noch folgende Ergänzungen:


    Wie Det schon richtig angemerkt hat, ist die Doku neu, wobei die Dreharbeiten dazu aber schon im August 2017 stattgefunden haben. Die weitestgehend fehlerfreie Doku finde ich gut gemacht und sehenswert.


    Der gebürtige Niederländer, der die Studentengruppe führt und die Anlagen erläutert, Patrice Wijnands, ist ein absoluter Fachmann auf seinem Gebiet und hat sein Hobby quasi zum Beruf gemacht. Bei der Anlage im Film, die er in Dillingen/Saar besucht, handelt es sich übrigens um -> Bunker WH 20, den mein Kollege Johannes Dräger (ebenfalls Mit-Autor von -> "Der Westwall im Raum Dillingen von 1936 bis heute") als Museumsbunker betreut. Wer einmal in der Nähe ist, sollte einen Besuch der Anlage einplanen.


    Gruß, Stefan


    <edit> blöden Schreibfehler laaaange nachträglich doch noch raus genommen <edit>

    "Es gibt nichts, was ein deutscher Offizier nicht kann!" (Oberst Manfred v. Holstein)

    Edited once, last by stefan_reuter ().

  • ... etwas zum Nachdenken ...


    Hallo Kordula,


    was mich an der Doku auch sehr nachdenklich gestimmt hat: Die Familie des Ritterkreuzträgers Wollschlaeger wohnte in Bamberg zur Miete in einem Mehrfamilienhaus in der Schützenstraße 20 - ein Haus, das sich im Besitz der Familie von Stauffenberg befand: https://www.postler-wohnanlage…amberg-stauffenberg-villa


    Artur Wollschlaeger soll seine Vermieter noch lange nach dem Krieg als "Verräter" beschimpft und verachtet haben...


    Gruß, J.H.

    Nett kann ich auch - bringt nur nix!

  • Hallo Stefan,


    finde das gut, dass du auf Patrice hinweist. Er ist wirklich einer der Kenner des deutschen Befestigungsbau und beschäftigt sich seit langem intensiv um den "Westwall" und dessen Bauwerke. Um den Erhalt dieser westlichen Befestigungslinie zu erreichen, gibt es Denkmalschutzbeauftragte. Einer von denen ist Wijnands, den ich auch schon vor langer Zeit kennenlernte. Leider ist es heute so, dass Interessierte sofort alle Infos erhalten wollen, was vor einiger Zeit noch "hart" erarbeitet werden musste!

    Bitte seht euch die Museumsbunker an, da steckt sehr viel Arbeit dahinter.

    Einige davon sind mir bei der Doku in Erinnerung gekommen, als ich sie besuchte. Andere dagegen waren vor einigen Jahren auf Privatbesitz und sind der Öffentlichkeit nicht zugänglich gemacht worden.

    Mir war es auch mal vergönnt, 2 Bauwerke an der Oder vor der Zerstörung zu retten und dem Denkmalschutz zuzuführen...…...:)

    bis dann
    gruss Det


    Bitte Alles zur Vorbereitung und Durchführung des Sudeteneinsatzes 1938…...........

  • Hallo,


    ein kleiner Nachtrag zur Westwall-Doku vom Sonntag. Die ehemalige Heeresversuchsanstalt Hillersleben befindet sich in der Nähe von Magdeburg in Sa.- Anhalt. Leider ist von den Gebäuden nicht mehr viel zu sehen, da mittlerweile weitestgehend geschliffen.


    MfG wirbelwind

  • Hi Micha,


    danke für den Hinweis - leider nur zu sehen, wenn man Kabelfernsehen hat.


    Habe mal ein wenig gesucht: lief Anfang des Jahres im hr-fernsehen;

    ist bis 24.01.2020 in der ARD-Mediathek verfügbar:

    https://www.ardmediathek.de/ar…S80NDI0NA/verraeterkinder.


    Gut ist, daß es nicht nur Weisenborns Dokumentation,

    sondern auch eine Reportage dazu gibt; kenne ich noch nicht.


    Allerdings:

    gerade jetzt, kurz nach dem 75. Jahrestag des 20. Juli,

    würde ich mir wünschen, daß es regulär gezeigt würde;

    fände das besser.


    Grüße, Kordula



    PS: Bitte keine Diskussion, warum oder warum nicht

    etwas wo gezeigt wird - darum geht's mir hier nicht.

  • Moin Kordula,


    die obige Doku ist eine vielfache Wiederholung, exakt die Doku in der ARD Mediathek.

    Empfange ich hier über Satelliten TV, nicht über Kabelfernsehen.

    Die Mediatheken nutze ich nicht, ich habe nur gegrenzten Internetzugang.


    Gruß


    Micha

    Phantasie ist auch eine Begabung