• Hallo,


    ich bräuchte mal ein wenig Hilfe von jemanden!


    Ich würde gern einen Artikel auf die Seite stellen, kann das jemand für mich machen, der dort angemeldet ist, oder wenigstens weißt wie das geht?


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Warum? Weil der nächste Möchtegernschlaue deinen Artikel bei erstbester Gelegenheit in "seinem Sinne" umschreiben wird :D


    Da es also defacto keinen "Schutz" für die eigenen Einträge gibt halte ich dieses Projekt schlicht für verschwendete Energie.


    Jan-Hendrik

  • Ich habe den Artikel ja auf meinen Computer gespeichert! Wie man Artikel bearbeitet weiß ich auch, nur bei dem Einstellen habe ich herbe Probleme! Wenn den Artikel also jemand verändern sollte so stelle ich ihn wieder ein. Es ist ja auch nur ein kleiner Artikel!


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

  • Danke Dieter,


    ich kriege das nicht hin! Wenn ich meinen Artikel gespeichert habe existiert er bei der nächsten Suche nicht mehr! ;( ;( ;(


    Oder liegt es wirklich daran, das der Artikel neu erstellt wurde?


    Gruß
    Tobias

    "Die Furcht trennt die, die folgen, von denen, welche selber führen."
    Kristian Eivind Espedal

    Edited 2 times, last by Tobias Giebel ().

  • Quote

    Original von Jan-Hendrik
    Sinnlose Liebesmüh....


    Jan-Hendrik


    Jau, genau so isset :P


    Da koof ick mir lieba 'n anständiges Lexika mit X-Bände und das alle 5 Jahre :D :D :D


    MfG - Uwe


    PS: Da tummeln sich sehr viele, die sonst nicht zum Zuge kommen und der Nachwelt ihr Wissen resp. Unwissen mitteilen wollen;)

  • gefäahrlich wird es mit Wikipedia, wenn Leute ohne Ahnung ungeprüft Artikel übernehmen, so wie einmal gefunden: Kommandeut der Panduren war preussischer Offizier :D

    Suum cuique

  • Quote

    Original von Tobias Giebel
    Ich würde gern einen Artikel auf die Seite stellen...


    Was für ein Artikel willst du denn dort einstellen, wenn man fragen darf?!


    Mfg Alex

  • Quote

    Original von UHF51
    PS: Da tummeln sich sehr viele, die sonst nicht zum Zuge kommen und der Nachwelt ihr Wissen resp. Unwissen mitteilen wollen;)


    Sehr richtig,
    ich würde auch die Finger davon lassen ... man ärgert sich nur!

  • Tobias Giebel


    Du gibst den Namen des Artikels links in der Suche ein, und klickst auf Artikel, dann erscheint eine Seite in der der Artikelname rot geschrieben ist, da rauf klicken,Text eingeben und dann auf "Seite speichern".


    Nicht vergessen:
    * Verlinke andere Artikel auf deinen Artikel damit er gefunden wird.
    * Verlinke alles in deinem Artikel was schon in Wikipedia existiert.


    Wikilinks macht man so:


    [[Adolf Hitler]] linkt auf den Artikel Adolf Hitler.
    [[Adolf Hitler|Hitlers]] linkt auch dahin der Linktext ist aber Hitlers


    Am besten du legst dir ein Login zu, dann kannst du deine Artikel auf die Beobachtungsliste setzen und kannst überwachen wenn jemand was ändert.


    Quote

    Original von Rainer
    gefäahrlich wird es mit Wikipedia, wenn Leute ohne Ahnung ungeprüft Artikel übernehmen, so wie einmal gefunden: Kommandeut der Panduren war preussischer Offizier :D


    Der Sin von Wikipedia ist es, wenn du so einen Fehler findest ihn zu korrigieren!


    Quote

    Original von Jan-Hendrik
    Warum? Weil der nächste Möchtegernschlaue deinen Artikel bei erstbester Gelegenheit in "seinem Sinne" umschreiben wird


    Da es also defacto keinen "Schutz" für die eigenen Einträge gibt halte ich dieses Projekt schlicht für verschwendete Energie.


    Ich arbeite schon lange in der Wikipedia mit, dieser Fall tritt nur bei sehr umstrittenen Themen auf vor allem politische. Meistens arbeitet man sehr konstruktiv zusammen.


    @all
    Ich finde die Wikipedia genial, ich habe schon sehr viel erfahren durch Wikipedia.

  • Quote

    Original von Jens


    @all
    Ich finde die Wikipedia genial, ich habe schon sehr viel erfahren durch Wikipedia.


    Hallo Jens,


    demnach "AUS ERFAHRUNG GUT" :rolleyes:
    Meiner unmaßgeblichen Meinung nach: Hier ist keine Überprüfung, außer durch andere "Schreiberlinge" - wenn überhaupt - gewährleistet.
    Daher kann "man", wenn man böse Absicht hat, sämtlichen "Murks" verbreiten, der dann erst einmal für "bare Münze" genommen wird, bis es jemandem irgendwann "aufstößt" :P


    MfG - Uwe


  • Also mir ist noch nie totaler Murks aufgefallen, außerdem wird sowas sehr schnell korrigiert. Ich habe mich mal geirrt und was falsches geschrieben, das war innerhalb von wenigen Stunden korrigiert.


    Die Computerzeitung CT hat letztens wieder in einem Test die Enzyklopädien verglichen und bei Wikipedia nicht mehr Fehler als bei anderen Enzyklopädien entdeckt.

  • Konf: Wikipedia in den Wissenschaften - Basel 04/07
    ------------------------------------------------------------------------


    Institut für Medienwissenschaft und Historisches Seminar der Universität
    Basel, Basel
    20.04.2007, Basel



    <http://hsozkult.geschichte.hu-berlin.de/termine/id=6973>

    Glück Auf!
    "Basil"


    "Ich bin ein Egoist und kümmere mich nicht um andere?. Sogar behinderte Delphine kommen zu mir, um mit mir zu schwimmen" (Stromberg)

  • Kann mich Jens nur anschließen.


    Es ist ziemlich leicht, sich im Schatten irgendeiner gut ausgestatteten Bibliothek und eigenen umfangreichen Spezialwissens über Wiki zu mokieren. Was dabei vergessen wird, wenn es in der Wiki schlechte Artikel gibt (und die gibt es), dann liegt das doch wohl zu allererst an den Leuten, die trotz besseren Wissens diese nicht verbessern.


    Hinzu kommt, dass Wiki einer breiten Öffentlichkeit Wissen zur Verfügung stellt (bzw. zur Verfügung stellen könnte), dass andernfalls nur einer winzigen Gruppe von Akademikern zur Verfügung stehen würde, weil es den Meisten durch Kosten, Aufwandt und Entfernung vorenthalten ist. Vielleicht auch ein Grund, warum Prof und Co. die Nase über Wiki rümpfen. Sie können dann halt nicht mehr mit säuerlichem Lächeln ihr Selbstwertgefühl an der Unwissenheit anderer aufpolieren.


    Wenn seit dem Mauerfall in Deutschland irgendetwas zur Emanzipation des Bürgers geleistet wurde, dann doch wohl zu allererst durch Wikipedia.


    In diesem Sinne: "Wissen ist Macht"

  • @ ernesto


    In diesem Sinne:
    Mehr Wissen macht ohnmächtig :P

  • Ach komm


    mehr als ein dämliches Wortspiel fällt dir dazu nicht ein?


    Vielleicht schaust du mal bei Wikipedia nach :D

  • @ ernesto


    Du warst ja auch etwas "neben" der Spur ;)


    Vielleicht glaubst Du es nicht, aber ich habe schon oftmals Wikipedia & Genwiki besucht.
    Anfangs habe ich mich mächtig geärgert, da es dort einen sehr "umtriebigen" Herrn gab, welcher vieles anfing und wenig beendete - ist wohl heute auch noch so :rolleyes:
    Vor allem hatte jener versucht sich Wissen auf anderer Kosten (sprich: Recherchearbeit) anzueignen, um damit seine Lücken in den Wiki-Beiträgen zu füllen X(
    Hoffe Du verstehst jetzt etwas mehr, wie ich zu meinem sehr "eigenartigen" Standpunkt, gegenüber diesem, wohl auch mit vielen guten Seiten versehenen, Projekt gekommen bin.


    MfG - Uwe

    Edited 2 times, last by UHF51 ().

  • Wenn du ein Buch liest, eignest du dir dann nicht auch fremde Recherchearbeit an?


    Wenn dich jemand fragt, kannst du ja antworten, oder eben nicht. Ich weis nicht wirklich was daran verwerflich sein sollte.