Messer?

      Hallo zusammen,

      ich habe hier ein Bild von meinem Großvater Ludwig Christian (mütterlicherseites) und hätte folgende Frage:

      ich gehe einfach davon aus dass er beim Heer war. Das Messer an seiner linken Seite lässt doch bestimmt auf irgendeine Gruppierung im Heer schließen. Ich bin absoluter Laie auf dem Gebiet aber nehme jetzt einfach mal das Wort "Feldjäger" in den Mund. Kann das vielleicht sein?

      Ich würde mich über Eure Hilfe sehr freuen.

      Besten Dank.
      Files
      Viele Grüße
      Andreas
      Hallo Andreas,

      Dein Großvater trägt eine Heereuniform wohl als Ausgehuniform, und hat den Dienstgrad Gefreiter.
      Die Feldmütze die er auf dem Kopf trägt wurde für das Afrikakorps entwickelt. Auch die Uniform läßt auf einen Einsatz in Italien, Grichenland oder dem südlichen Rußland schließen.

      Gruß

      Reinhard
      Hallo an alle,

      erst mal vielen Dank Euch!

      @ Christoph - Habe da ja kräftig daneben gelegen. Wiegesagt ich bin leider absoluter Laie. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Bajonett aus dem 2. WK eine ähnliche Funktion hatte wie - mal flapsig gesagt - zu Napoleons Zeiten als man damit noch auf den Gegner einstach? Oder doch?

      @ Reinhard - Mein Großvater war tatsächlich in Italien eingesetzt, gerat dort in Gefangenschaft und kehrte für damalige Verhältnisse unversehrt wieder nach Hause.

      @SNM - ich kann es zwar nicht mit Bestimmtheit verneinen aber ich kann es mir nicht vorstellen dass mein Großvater Mitglied der NSDAP war. Aber wiegsagt: 100%ig verneinen kann ich es eben auch nicht. Aber ich kann versuchen diesen Teil des Bildes etwas zu vergrößern.

      Nochmals Danke für Eure schnellen Antworten!
      Viele Grüße
      Andreas
      Wurde das Parteiabzeichen nicht üblicherweise an der Uniform auf der linken Brusttasche getragen ? Ich kenne das auch nur von SS Angehörigen.

      War es nicht normalerweise so das die Parteimitgliedschaft währen des Dienstes in der Wehrmacht ruhte ? hab da doch mal irgendwo was drüber gelesen.

      Gruss Sascha
      Suche alles über das Grenadierregiment 162 und die 61.ID www.grenadierregiment162.de.tl
      www.61infanterie-division.de.tl

      RE: Messer?

      Hallo,

      @Andreas
      Habe da ja kräftig daneben gelegen. Wiegesagt ich bin leider absoluter Laie. Ich kann mir aber beim besten Willen nicht vorstellen, dass das Bajonett aus dem 2. WK eine ähnliche Funktion hatte wie - mal flapsig gesagt - zu Napoleons Zeiten als man damit noch auf den Gegner einstach? Oder doch?


      In diesem Themenstrang ( KLICK zum link ) geht´s u.a. genau um dieses Thema. ;)

      @Sascha
      War es nicht normalerweise so das die Parteimitgliedschaft währen des Dienstes in der Wehrmacht ruhte ? hab da doch mal irgendwo was drüber gelesen.


      Da hast Du völlig richtig gelesen. Ich glaube aber , daß diese Regelung nach dem Attentat vom 20. Juli 1944 geändert wurde.

      Wenn Du genaueres wissen möchtest kann ich mir das raussuchen.

      Das Parteiabzeichen an der Krawatte einer Wehrmachtsuniform zu tragen, wäre allerdings zu jedem Zeitpunkt vorschriftswidrig gewesen.

      Einzig das goldene Ehrenzeichen der NSDASP ( goldenes Parteiabzeichen ) wurde an der Uniform getragen. ( linke Brusttasche )

      Gruß aus Wien

      Niki
      ...VIRIBUS UNITIS...
      Stimmt,ich habe bisher auch immer das goldene Parteiabzeichen bei hohen SS Schergen an der Uniform gesehen.

      Kann mir auch nicht vorstellen das nen Landser an der ostfront gerne nen Parteiabzeichen getragen hätte.

      Die Russen hätten es ihm bestimmt besonders gedankt.

      Ich glaube nicht das auf dem Bild an der Krawatte ein Parteiabzeichen zu sehen ist.Schaut seltsam aus auf dem Bild, das gebe ich ja zu.

      @ Andreas Gu

      Ich empfehle dir dringen eine Anfrage an die Wast zu deinem Großvater zu stellen und natürlich auch alle Verwandten zu löchern ob noch Bilder in Alben schlummern,Briefe vorhanden sind etc.

      Das kann noch viele Infos liefern.Alleien ne Feldpostnummer auf nem Brief hilft schon extrem gut weiter.Anscheinend ist ja in der Familie bekannt das er in Italien war.Woher,nur von erzählungen oder schlummert da noch mehr in irgendwelchen Schuhkartons ??

      Gruss Sascha
      Suche alles über das Grenadierregiment 162 und die 61.ID www.grenadierregiment162.de.tl
      www.61infanterie-division.de.tl

      Seitengewehr

      Hallo Andreas,

      bezüglich Deiner Frage zu dem " Messer", gemeint Seitengewehr/Bajonett kannst Du mal in diesem Forum - wenn Du das lesen willst, ob das Seitengewehr angewendet/ eingesetzt wurde - den Thread " Bajonett - scharf oder nicht?" unter "Waffen des Heeres " aufrufen. Ferner gibt es zum Bajonett u. a. Infos im " Lexikon der Wehrmacht".

      Gruß Karl

      Post was edited 1 time, last by “Karl Grohmann” ().

      Hallo an alle!

      Nochmals vielen Dank für die reichlichen und detaillierten Informationen.

      @ Niki: Danke für den Link. Ich habe den Artikel noch nicht durchgesehen doch ist bestimmt interessant und wird meine Fragen beantworten.

      @ Sascha: die Anfrage war für mich bisher im Grunde gar kein Thema da es eigentlich nichts gab was es für mich zu klären galt. Für mich war mein Opa im Krieg, wurde gefangen genommen, hat dort sogar Freundschaften geschlossen welche noch lange Zeit nach dem Krieg intensiv gepflegt wurden und hat mich dann schlussendlich 4 kurze Jahre meines Lebens begleitet. Aber interessant wäre es trotzdem was dabei herauskommt. Wobei ich dieses "Abzeichen" nun doch auch eher für einen Knopf halte (@Rene) aber gerne vergrößere ich das Bild noch. Bilder werde ich diese Woche noch bekommen - ob da allerdings so unbedingt aussagekräfitge dabei sind weiß ich noch nicht. Doch werde ich mich diesbezüglich bei Euch nochmal ganz sicher melden. Feldpost vermisse ich schmerzlich und habe sowohl bei meiner Mutter als auch meiner Tante nachgefragt. Selbst nachdem mein Großvater verstarb ist beim großen aufräumen leider aber auch gar nichts herausgekommen. Das ist sehr schade und ich bin mir sicher dass es leider auch keinen versteckten Schuhkarton mehr gibt :(

      @ Karl siehe oben - aber trotzdem danke nochmal.

      @ Rene - ebenfalls siehe weiter oben; auch Dir danke!

      Abschließend Euch allen ein herzliches Dankeschön für die Informationen.
      Viele Grüße
      Andreas
      Original von GR162
      Stimmt,ich habe bisher auch immer das goldene Parteiabzeichen bei hohen SS Schergen an der Uniform gesehen.


      @ Sascha,

      es wäre wünschenswert, wenn Du Deine Schreib- und Ausdrucksweise etwas "überdenken" könntest.
      Es gab zum Beispiel keinen Rang "SS-Scherge"!!!

      Dieses Forum erhebt einen gewissen Anspruch, w.h. der Verein für militärhistorische Forschung ist auch der Initiator dieses Forums.

      Gruß, Uwe
      Hallo Sascha,

      da stimme ich Uwe uneingeschränkt zu.

      Übrigens:
      Stimmt,ich habe bisher auch immer das goldene Parteiabzeichen bei hohen SS Schergen an der Uniform gesehen.

      Kann mir auch nicht vorstellen das nen Landser an der ostfront gerne nen Parteiabzeichen getragen hätte.


      Im Anhang SS-Obersturmbannführer Vinzenz Kaiser , der auch an der Ostfront sein Ehrenzeichen der NSDAP trug - und dazu das EK II, EK I, Ritterkreuz ( Verleihung des Eichenlaubs vom OKH nicht bestätigt),das Deutsche Kreuz in Gold, das Infanteriesturmabzeichen in Silber, das Verwundetenabzeichen in Silber, die Nahkampfspange in Gold, 4 Stück Panzervernichtungsabzeichen...........( ? ein SS-Scherge ? - KLICK )

      Gruß aus Wien

      Niki
      Files
      • Zenz 01.jpg

        (66.25 kB, downloaded 303 times, last: )
      • Zenz 02.jpg

        (56.66 kB, downloaded 299 times, last: )
      ...VIRIBUS UNITIS...
      Hallo zusammen,
      ich will Sascha durchaus nicht vorgreifen, aber vielleicht war hier eventuell wohl "hohe SS-Chargen" gemeint, weniger Schergen ..... ?(

      Ein kleines Wort zu falschen Zeit erspart uns manche Heiterkeit .... 8)

      Herzliche Grüße Roland
      Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel - man weiss nie, was man bekommt. Forrest Gump
      Hallo alle zusammen.

      Da es sich wohl offensichtlich geklärt hat mit der Zugehörigkeit meines Großvaters zur NSDAP möchte ich mich nochmals bei allen Beteiligten recht herzlich für die Hilfe bedanken und stelle kein weiteres, detaillierteres Bild mehr hierzu ein.

      Danke nochmals.
      Viele Grüße
      Andreas
      Hallo Namensvetter


      Es gab zum Beispiel keinen Rang "SS-Scherge"!!!


      Bei der SS gab es wohl beides: hohe Chargen und Schergen. Wobei die Chargen oftmals Schergen waren, oder umgekehrt... ;)

      Will sagen, ich halte deine Reaktion auf Saschas Posting für etwas übertrieben.

      Gruß
      Uwe
      Hallo,
      Original von uwem
      Will sagen, ich halte deine Reaktion auf Saschas Posting für etwas übertrieben.

      ...ich nicht!
      Wir setzen uns hier mit der Geschichte auseinander, mit allen Facetten, und immer um Objektivität bemüht.
      Das klappt aber nur wenn man "Schlagwörter" außen vor lässt, so wie dieses!
      Es wird jetzt keine Diskussion darüber geben!

      Grüße Thomas
      Alle sagten immer das geht nicht, dann kam jemand, der das nicht wusste, und hat es einfach gemacht!
      @ uwem

      Was soll mir nun Dein Beitrag vermitteln!?
      Warum übertrieben - hätte User Sascha diesen Ausdruck nur einmalig verwendet, hätte ich mich auch nicht darüber "mokiert".

      Da nach meinem dafürhalten das Wort SS-SCHERGE nichts mit korrekter Ausdrucksweise zu tun hat und ALLE SS-Angehörige über einen Kamm schert - egal ob Freiwilliger, Gepresster oder Gezwungener - befinde ich es als sehr befremdlich diesen Ausdruck überhaupt hier im Forum zu verwenden.

      Gruß, Uwe
      Ich schere sicher keine SS Angehörigen allgemein über einen Kamm.

      Naja Träger vom Goldenen Parteiabzeichen waren sicher keine gepressten und unfreiwilligen sondern überzeugte aus recht frühen Tagen der Partei.

      Solche überzeugten NSDAP Anhänger sind für mich Schergen, die anderen wie anscheinen für meine Ehrenrettung für notwendig erachtet,sind dann Chargen.

      Trotz eines hohen Qualitaetsanspruches hier im Forum sollte man auch nicht alles zu sehr auf die Goldwage legen. Niemand ist in seiner Wortwahl unfehlbar selbst wenn er meint die richtigen Worte zu benutzen.

      Und nun solls gut sein,werde das Wort Scherge nicht mehr hier benutzen da mir mein Popo vom draufhauen noch so sehr wehr tut :D
      Der Wink mit dem Jägerzaun ist Dank des öffentlichen Prangers angekommen.

      Nächstes mal reicht auch nen netter Hinweis per PN.

      Gruss Sascha
      Suche alles über das Grenadierregiment 162 und die 61.ID www.grenadierregiment162.de.tl
      www.61infanterie-division.de.tl