Bilder 99. leichte Infanteriedivision / 7. Gebirgsdivision

      Bilder 99. leichte Infanteriedivision / 7. Gebirgsdivision

      Hallo,

      anbei einige Bilder aus der Sammlung meines Großvaters. Ich kann jedoch relativ wenig zu den einzelnen Bildern sagen. Das Porträt zeigt meinen Großvater.

      Gruß

      Rainer
      Files
      • Wk2_008.JPG

        (239.07 kB, downloaded 190 times, last: )
      • Wk2_011.JPG

        (251.36 kB, downloaded 179 times, last: )
      • Wk2_025.JPG

        (248.09 kB, downloaded 155 times, last: )
      • Wk2_063.JPG

        (248.13 kB, downloaded 165 times, last: )
      • Wk2_066.JPG

        (253.52 kB, downloaded 167 times, last: )
      Hallo, Rainer,

      vielen Dank für die Fotos. Jetzt bin ich mal gespannt, was von den Spezialisten dazu kommt. Damit kommen wir zwar etwas vom eigentlichen Thema ab, aber interessant ist es allemal. So eine Art Zug habe ich noch nie gesehen. Was ist das? Und wer ist dieser Ritterkreuzträger? Die Pferde sind auch ordentlich imposant. Tippe mal so Richtung belgisches oder französisches Kaltblut.

      Grüße
      Diana

      Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)
      Hallo Diana,

      natu02 wrote:

      So eine Art Zug habe ich noch nie gesehen. Was ist das?


      hierbei handelt es sich um einen sowjetischen Panzerzug des Typen BP 35.
      In dem Waffenarsenal Sonderband S-36 "Sowjetische Panzerzuege und Eisenbahngeschuetze 1917-1945" findet sich ein weiteres Foto dieses Panzerzuges,der offensichtlich unverseht in deutsche Haende geraten ist.(siehe Anhang)

      Die Wehrmacht setzte uebrigens ebenfalls Panzerzuege zur Aufklaerung und zum Schutz der Nachschublinien waehrend des Russlandfeldzuges ein.


      Vielleicht koenntest du aber bitte die Bilder von Rainer trotzdem in einen neuen Thread verschieben,damit wir hier nicht zu weit vom Hauptthema abkommen.



      Gruss Chris

      (Quelle:Enzyklopaedie Deutscher Waffen 1939-1945)
      Files
      Hallo, Chris,

      vielen Dank für Deine Erklärungen. Dieser Panzerzug ist schon sehr gewaltig und beeindruckend.

      Für Rainer habe ich dann hier einen neuen Thread eröffnet. Ich hoffe, daß die Überschrift "Bilder 7. Gebirgsdivision" soweit richtig ist. Denn noch hat das Ganze für mich wenig mit Gebirge zu tun ;)

      Rainer, sind die Fotos zufällig hinten beschriftet?

      Grüße
      Diana

      Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)
      Hallo zusammen,

      vielen Dank an Chris für die Erläuterungen.

      Diana, die Bilder sind leider nicht beschriftet. Ich habe einfach aus den Bildern meines Großvaters willkürlich 5 ausgesucht. Sind chronologisch nicht geordnet. Das heißt, sie können aus der Zeit der 99. leichten Infanterie-Division (Zeitraum November 1940 - Oktober 1941) oder der 7. Gebirgs-Division (ab November 1941) stammen. Sorry,wollte keine Verwirrung stiften :) Habe nochmal einige Bilder angehängt.

      Gruß

      Rainer
      Files
      • Wk2_012.JPG

        (253.09 kB, downloaded 145 times, last: )
      • Wk2_029.JPG

        (249.42 kB, downloaded 143 times, last: )
      • Wk2_038.JPG

        (254.97 kB, downloaded 151 times, last: )
      Hallo
      Der leichte Panzerzug No.50 ist am 6.Juli 1941 bei Bobruisk verloren gegangen.die Lok und auch einer der Kanonenwagen wurden beschädigt.Die Besatzung schloß sich der 117.Schützendivision an.
      mfg karat
      Hallo Rainer,

      FenrisWolf wrote:

      Ich habe einfach aus den Bildern meines Großvaters willkürlich 5 ausgesucht


      soll das heißen das du noch mehrere Fotos besitzt?
      wenn du Lust und Laune hast kannst du diese ja in diesen Thread hier einstellen, es gibt sicher viele Leute hier was gespannt darauf warten, denn Fotos sind mal etwas ganz besonderes.
      Wäre schön wenn du das für uns machen würdest.

      schöne Grüße aus Südtirol

      Reinhard
      Suche alles über das SS-Polizei Regiment Brixen und die 31.SS-Freiwilligen-Grenadier-Division
      Guten Abend zusammen,

      ja, ich besitze noch einige Bilder, die ich aber leider nicht alle zuordnen kann. Mit Sicherheit welche aus dem Frankreichfeldzug, Russland, Finnland und Norwegen. Mein Großvater ist ziemlich herumgekommen und hat glücklicherweise den Krieg überlebt. Leider habe ich verpasst, ihn bezüglich dieser Zeit auszufragen. Selten genug hat er selbst darüber gesprochen. Den Koffer mit den Bildern, Orden, Soldbuch, Wehrpass, sowie Fachbüchern ("Unterrichtsbuch für Soldaten", "Pionier-Fibel", "M.G.34") behütete er wie seinen Augapfel. Kurz vor seinem Tod schenkte er mir die ganzen Sachen.

      Ich werde nach und nach immer wieder Bilder einstellen.

      Gruß aus Franken

      Rainer
      Hallo Rainer !!

      Die Panzer sind russische Fabrikate.
      Bild 066: rechts in Heckansicht m.M. nach T-40 ( im Heck der Antrieb für Überwasserfahrt), links sollte es ein BT-2 sein
      Bild 012: T-28
      Bild 038: KW-1

      Sind eventuell noch mehr Bilder von zerstörten Panzern in deinem Fundus? Ich glaube, das Bild 066 im Hintergrund ( über der Brücke am oberen Bildrand) auf dem Bild 038 zu sehen ist. Vielleicht ist der einzelne BT im Graben auch noch fotografiert worden.


      Gruß Gregor
      Hallo, Rainer,

      ​Den Koffer mit den Bildern, Orden, Soldbuch, Wehrpass, sowie Fachbüchern ("Unterrichtsbuch für Soldaten", "Pionier-Fibel", "M.G.34") behütete er wie seinen Augapfel. Kurz vor seinem Tod schenkte er mir die ganzen Sachen.


      Da kannst Du Dich wirklich sehr glücklich schätzen, daß Dein Opa diese Sachen bewahrt hat und sie heute Dir vollständig vorliegen. Zumal das wirklich sehr schöne Fotos sind. Normalerweise interessiert mich ja dieser Technikkram nicht wirklich, aber in diesem Fall werde ich wohl immer mal wieder mit einer Frage aufkreuzen.

      Z.B. bei Foto 066, was sind das für zwei runde Dinge am Turm des linken Fahrzeuges? Scheinwerfer? Man möge mir bitte meine Unkenntnis und unfachmännische Fragestellung verzeihen :whistling:

      Rainer, in welchen Einheiten war Dein Großvater genau?
      Diana

      Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)
      Hi Gregor,

      ich glaube, du hast recht mit dem Hintergrund auf Bild 038. Ist mir noch gar nicht aufgefallen. Danke.
      Leider hab ich nur noch 2 Bilder vom T34 und weitere (evtl. französische Panzer) Die vom T34 stelle ich noch ein.


      Hallo Diana,

      für mich sieht das auch wie Scheinwerfer aus. Vielleicht kann ein Spezialist deine Frage beantworten.
      Bezüglich der Einheiten habe ich dir eine Kopie aus dem Wehrpass erstellt. Ich hoffe, das ist einigermaßen lesbar.

      Gruß

      Rainer
      Files
      • Wk2_032.JPG

        (254.73 kB, downloaded 133 times, last: )
      • Wk2_036.JPG

        (254.39 kB, downloaded 139 times, last: )
      • Wehrpass_GB1915.jpg

        (249.7 kB, downloaded 137 times, last: )

      Post was edited 1 time, last by “FenrisWolf” ().

      Hallo Rainer !!

      Immer her mit den französischen Panzern.
      Solche Fotos sind immer recht interessant und deine sind dazu noch von guter Qualität.

      Die "runden Dinger" auf Bild 066 würde ich auch als Scheinwerfer identifizieren, vielleicht ein Sonderumbau für ein Führungsfahrzeug.
      Hatte eigentlich gehofft, das Ulf mal hereinschaut, der ist bei solchen Sachen immer gut informiert.


      Gruß Gregor
      Hallo zusammen,

      Hatte eigentlich gehofft, das Ulf mal hereinschaut, der ist bei solchen Sachen immer gut informiert.


      Gregor, ich weiß gerade eben nicht so genau, wen Du mit Ulf meinst. Aber kann man ihn nicht - z.B. via PN - in diese Runde "einladen"?

      Rainer, nachdem Du freundlicherweise eine Seite aus dem Wehrpaß Deines Opas eingestellt hast, habe ich gleich mal die Suchmaschine in Forum angeworfen, speziell in den Erstgrablagen. Einen Eintrag zum Gebirgsjäger-Regiment 206 habe ich gefunden, leider jedoch ohne Angabe der Kompanie, da nicht lesbar.

      Hat denn Dein Großvater Aufzeichnungen in Form von Feldpostbriefen oder Tagebuch hinterlassen?

      Grüße
      Diana

      Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)
      Hallo Diana,

      nein Feldpostbriefe oder ein Tagebuch habe ich nicht. Bezüglich der Kompanie, ich habe immer gedacht, dass die Zahl vor dem Regiment die Kompanie bedeutet.

      2./GebJägRegt. 206

      Die "2" steht doch für die Kompanie, oder etwa nicht? Oder ist das Bataillon gemeint? Bitte korrigiert mich, falls ich falsch liege. Danke.

      @ Gregor, die Bilder der Panzer lade ich heute Abend hoch.

      Gruß

      Rainer

      Quellen: Bild aus Lexikon der Wehrmacht
      Files
      • Unbenannt.JPG

        (56.52 kB, downloaded 132 times, last: )
      Hallo Diana,

      ich habe noch eine sog. KriegsChronik meines Großvaters gefunden. Hier der Inhalt:

      Einberufen am 01.11.1937 nach Erlangen zur Ausbildung.
      Am 01.09.1939 Teilnahme am Polenfeldzug bis Warschau.
      Es folgten Einsatzkämpfe in Belgien, Luxemburg und Frankreich.
      Neuaufstellung in Hammelburg.
      1941 Einsatzkämpfe in Russland -Mittelabschnitt- in Kiew.
      Nach Verwundung Lazarettbehandlung in Deutschland.
      Nach Genesung erneuter Einsatz in Russland im Raum Ilmensee und Finnland.
      Von dort Einsatz- und Rückzugskämpfe nach Norwegen.
      Bei Kriegsende in englische Kriegsgefangenschaft geraten.
      Arbeitskommando in Frankreich.
      Heimkehr am 29.03.1948

      Fast 11 Jahre seiner Jugend für nichts geopfert. Wie die meisten seiner Generation.
      Für uns heute nicht vorstellbar.


      Hi Gregor,

      hier noch die erwähnten Bilder der Panzerwracks. Herkunft und Typ kannst du mit Sicherheit besser beurteilen.

      Gruß

      Rainer

      Files
      • Wk2_004.jpg

        (253.75 kB, downloaded 129 times, last: )
      • Wk2_013.JPG

        (235.89 kB, downloaded 128 times, last: )
      • Wk2_014.JPG

        (248.19 kB, downloaded 118 times, last: )
      • Wk2_054.JPG

        (250.7 kB, downloaded 137 times, last: )
      Hallo, Rainer,

      FenrisWolf wrote:


      2./GebJägRegt. 206

      Die "2" steht doch für die Kompanie, oder etwa nicht?


      Doch, das ist so völlig korrekt. Arabische Zahlen stehen für Kompanien, Regimenter oder Divisionen, römische hingegen für Züge, Abteilungen, Bataillone und Korps.

      Die neu eingestellten Fotos sind ebenfalls sehr außergewöhnlich, zumindest für mich. Obwohl es nun wirklich nicht mein Interessensgebiet ist, finde ich sie sehr eindrucksvoll. Ich bin sehr gespannt, was als Erklärungen zu den einzelnen Bildern kommt.

      Grüße
      Diana

      Die Frau ist die einzige Beute, die ihrem Jäger auflauert (Ingelore Ebberfeld)
      Hallo Rainer !!

      Bild 004: russischer T-35
      Bild 014: französischer R-35 (Renault)
      Bild 054: russischer T-28 (links) / T-35
      Bei Bild 013 muss ich leider passen, habe schon in mehrere Richtungen gesucht, aber nichts gefunden.


      Hey Diana,

      ich meinte Ulf 71, der ist bei solchen Sachen immer recht gut informiert :thumbup: , habe ihm mal eine PN geschickt.


      Gruß Gregor
      Hallo,

      die runden Dinger sind Scheinwerfer für Nachtgefechte, man findet sie recht häufig an den BT und T-26. Eine genaue fachgerechte Bezeichnung in Deutsch ist mir noch nicht bekannt. Mit folgendem Begriff wird man mit Google fündig: две фары боевого света

      Bild 13 zeigt einen relativ seltenen Renault Char D1, mir bis dato auch unbekannt.


      Gruss

      Ulf

      Post was edited 1 time, last by “Ulf71” ().

    • Users Online 1

      1 Guest