Verschollene Archivalien

      Verschollene Archivalien

      Hallo Forumsfreunde,

      vor gut 15 Jahren hatte sich ein Mitglied eines rechtsrheinischen Kölner Geschichtsvereins von einem Antiquariat ein Kiste mit Dokumenten zur Ansicht kommen lassen. Diese stammten von der Witwe eines früheren OT-Ingenieurs, der später für Speer tätig war.
      Der Herr rief mich dann an, ich solle mal da rein sehen, vielleicht wäre das was für mich.
      Ich habe beim Anblick ziemlich nach Luft geschnappt:

      Da waren zunächst Ordner und Hefter mit Plänen, Schriftverkehr, Fotos, auch Luftbilder über eine gewaltige Schein-Chemiefabrik nördlich von Straßburg.
      Da war anhand von Luftbildern bei Tag und Nacht geprüft, ob die Sache auch echt wirkte.

      Weiter: Baupläne und Schriftverkehr für alle "Silberplätze", also Flugplätze für Me 262,
      Ein "Leporello" mit Luftbildern der nordafrikanischen Küste von Marokko bis Suez, erflogen von einer Ju 86 P der Gruppe Rowehl,

      Ein KTB einer Küstenfliegergruppe mit He 115 vom Herbst 1939,

      Pläne und Berechnungen für die Super-Breitspurbahn .
      und einiges andere mehr.

      Ich habe damals versucht, dass das BA-MA Freiburg die Sachen kauft, aber im Dezember haben solche Institutionen kein Geld mehr.
      Also ging alles an den Händler zurück.

      Und ich habe nie erfahren, ob davon mal was aufgetaucht ist.

      Hat jemand von Euch jemals was davon gesehen? vermutlich verschwand alles bei dem kanadischen Super-Sammler.

      Beste Grüße
      Euer
      Aders