Lederjacke

      Schönen guten Abend,

      ein Veteran mit dem ich öfters zusammen war ist vor einer Woche verstorben.
      Er war bei der 12. SS-Panzer-Division-Hitlerjugend. Mitte des Jahres 1944
      zur Panzerausbildung eingerückt
      Seinen Sohn ersuchte ich nun um ein Foto in Uniform und er sendete mir dieses Bild im Anhang. Nun die Frage: kann es sein das er eine solche Lederweste
      im Dienst getragen hat ?

      Liebe Grüße
      Helmut
      Files
      • Papa-Soldat.jpg

        (52.78 kB, downloaded 528 times, last: )
      Helmut
      Hallo an Peter Thilo und Karl.
      danke für die Infos.
      Die Frau vom verstorbenen hat noch Feldpostbriefe die der Sohn noch nicht gesehen hat, von seiner Mutter hat er mir diese Angaben gesendet:

      Brief vom 29.1.45 aus Augustdorf-Detmold
      Abs.: SS-Schütze Hans Pichler/II. SS Grundausbildung, Ers-Rgt,
      Techn. Kompanie, Nordlager 21

      Wen ich die FPN habe werde ich sie einstellen.

      Danke nochmals und Grüße
      Helmut
      Helmut
      Lieber Helmut - liebe Freunde,

      gestattet mir hier ein paar Anmerkungen

      Die abgebildete Jacke ist - wie bereits von Thilo richtig bemerkt - Oberteil eines “schwarzen Lederanzugs für das Maschinenpersonal auf Schiffen und Booten mit Ölfeuerung oder Motoren“ der bereits zu Zeiten der Weimarer Republik bei der deutschen Reichsmarine eingeführt wurde.
      Quelle : A.Schlicht/J.R.Angolia Die Deutsche Wehrmacht Bd.2 S.247 Motorbuch-Verlag Stuttgart 1995

      @Karl Grohmann
      mir ist bekannt, dass auchMarinelederjacken aus geräumten Depotbeständen der frz. Marine an die SS ausgegeben wurden. Quelle weiß ich jetzt aber nicht.

      Servus Karl - könnten es unter Umständen auch Marinelederjacken aus geräumten Depotbeständen der ital. Marine gewesen sein ? ;)


      Es handelt sich hier nämlich um Ledersonderbekleidung der Kriegsmarine, die zur Einkleidung italienischer U-Bootbesatzungen an den “Stahlpakt-Partner“ geliefert worden war.
      Nachdem Italien die Seiten gewechselt und von deutschen Truppen besetzt worden war, wurden diese Bestände beschlagnahmt, “heim ins Reich“ gebracht und der in Aufstellung befindlichen SS-Division "Hitlerjugend" als Schutzkleidung für Panzerbesatzungen übergeben.

      Quellen:
      1). R.J. Beder/ H.P. Taylor: Uniforms, Organization and History of the . Waffen-SS Vol.3 S.131 Bender-Publ. San Jose 1986

      2). Herbert Walther: Die 12. SS-Panzerdivision Hitlerjugend. Verlag Podzun-Pallas, Friedberg 1997

      Veteran Erich hat freundlicherweise die relevante Seite aus diesem Buch bereits in diesem Themenstrang (KLICK) eingestellt :

      [url=http://www.bilder-hochlad…"jsResizeImage" alt="" />[/URL]

      Das vorletzte Bild in Kapitel 4 von Erichs Erinnerungen - Teil I. (KLICK) zeigt ebenfalls Angehörigen des SS-Pz.Rgt.12 in dieser Montur.

      Herzliche Grüße

      Niki
      ...VIRIBUS UNITIS...