Literaturliste Lexikon der Wehrmacht

      Literaturliste - Teil 2 Wehrmacht, Waffen-SS und Sonstige

      Moin!

      Der Teil 2 - Wehrmacht, Waffen-SS und Sonstige der Bibliographie des LdW liegt nunmehr in aktualisierter Fassung vor:

      lexikon-der-wehrmacht.de/Biblio/Zwei.pdf

      Neben der allgemeinen Titelprüfung und Ergänzung der bibliographischen Daten und Standortangaben gibt es diesmal hauptsächlich Neuaufnahmen im Bereich "Infanterie-Divisionen und -Regimenter". Das Kapitel "Eisenbahn" wurde neu eingerichtet und erste Titel aufgenommen.
      Bei insgesamt gut 2.800 Titeln umfasst der Teil 2 auf etwas über 200 Seiten nunmehr knapp 1.250 Titel, davon ca. 300 Titel im Bereich I.D + I.R.

      Erfolgreiches Stöbern wünscht

      Frank

      Post was edited 1 time, last by “Frank Viktor” ().

      RE: AW: Online-Literaturverwaltung

      Original von Frank Viktor
      Moin Udo Rudi!

      Gute Sache, soweit ich das beurteilen kann. Zum intensiven Ausprobieren fehlt mir schlicht die Zeit. Was mich ein wenig stören würde, ist die Begrenzung auf 200 Titel - da wäre ich mehr als schnell drüber, bei mehreren tausend Büchern die hier stehen/liegen. Und dann ksotet's Geld. Aber ganz sicher ist es für Interessierte eine Alternative zur klassischen Bibliographie.

      Vielen Dank für den Hinweis!

      Viele Grüße

      Frank


      Hallo Frank,

      ja - man muss einmalig 20 Euro zahlen, darf dann aber für die nächsten hundert Jahre Millionen von Titel einpflegen.
      Die Stärken sind eindeutig die Verschlagwortung und das Eintragen von eigenen Kommentaren.
      Mann kann zwar keine Hierarchien mit Unterkategorien anlegen, aber die Kombination aus Kollektionen (Hauptkategorien),
      Schlagworten und Freitextsuche liefern prompt das gewünschte Suchergebnis.
      Ist schon sehr sexy, wie man in 1-2 Sekunden das passende Buch aus tausenden Einträgen findet.

      Kann ich jeder Privatperson mit >1000 Büchern absolut empfehlen.

      Und wenn es mal brennt im Hause, hat man auch gleich die passende Liste
      für die Versicherung parat ...


      Suchst Du auch nach speziellen Literaturtips für deine Listen oder entstehen
      die eher von alleine aus Hinweisen von Foreneinträgen ?

      Sonst könnte ich noch das ein oder andere interessante Buch hinzusteuern.

      gruss
      Udo Rudi
      Gott strafe jedes Land, das da glaubt, seine Träume seien das Blut eines jungen Menschen wert." (Howard Spring)

      RE: AW: Online-Literaturverwaltung

      Moin Udo!

      Ich habe es schon mal irgendwo geschrieben, aber ich erkläre es nochmal: Die Auswahlbibliographie des LdW erstelle ich in/mit einer Software (Citavi), die ich privat schon längere Zeit nutze. Um es gleich zu sagen: Es gibt noch viele andere genau so gute oder schlechte Literaturverwaltungen. Ich habe im Laufe der Jahre etliche davon ausprobiert, und war nie so ganz zufrieden - bis ich dann eben auf Citavi stiess. Für mich (gilt nicht für andere "Büchersammler") ist es die Software, die meine Wünsche und Anforderungen am besten erfüllt. Aber jeder Nutzer muss letzten Endes selber suchen, und hoffentlich die Anwendung finden, mit derer selber am besten zurecht kommt.

      Zur Frage: Klar suche ich immer Literaturtips! Vor allem aus den Bereichen "örtliche/regionale Darstellungen" (ist doch mit einem ziemlichen Rechercheaufwand verbunden!) und "Einheits- und Verbandschroniken". Aber auch alles andere an Titeln nehme ich gerne dankend entgegen. Am einfachsten per PN oder Mail. Ich sage jetzt schon: Danke!

      Viele Grüße

      Frank

      Aktualisiert: Teil 3 - Kriegsschauplätze

      Moin!

      Und wieder gibt's Neues:

      Der Teil 3 - Kriegsschauplätze der Auswahlbibliographie im LdW wurde am vergangenen Wochenende aktualisiert:

      lexikon-der-wehrmacht.de/Biblio/Drei.pdf

      Dieser Teil enthält nunmehr 736 Titel, davon u.a. 79 Titel zum Unterpunkt "Stalingrad".

      Wie immer, wünsche ich viel Spass beim Stöbern und hoffentlich "Entdecken", und freue mich immer auf Literaturhinweise aller Forumsteilnehmer.

      Viele Grüße

      Frank

      RE: Aktualisiert: Teil 1 - Grundsätzliches und Verschiedenes

      Guten Morgen Frank,

      als absoluter Neuling bin ich hier auf Deiner Seite gelandet. Zu Deiner Arbeit gratuliere ich Dir herzlich, denn was Du mit dieser Aufstellung der Bücher geleistet hast, ist einfach grandios.

      Ich habe hier noch zwei Buchtipps, die eventuell in Deine "Sammlung" passen würden.

      "Das Ende - Eine Spurensuche im Hegau, am Bodensee, in Vorarlberg"
      Autor: Elmar Wiedeking, Verlag: Elmar Wiedeking, 2013
      440 Seiten, 220 Abbildungen und Dokumente,
      Stichworte : Kriegsendtage April / Mai 1945, AOK 24 General Hans Schmidt, Rückzug in die "Alpenfestung", XVIII SS-Armeekorp Georg Keppler, Französische Besetzung, General Jean de Lattre de Tassigny, SS-Panzergrenadiere,SS-Unterführerschule Radolfzell, Generalleutnant Ludwig Merker, Reichsstatthalter und Gauleiter Wilhelm Murr,
      Zivilpersonen, Zwangsarbeiter,
      spurensuche-wiedeking.de

      Nun der zweite Tipp:

      "Die Abgestürzten - Der Luftkrieg am 25. und 26. Februar 1944 über Augsburg und der Schwäbischen Alb"
      Autor: Otmar Gotterbarm, Verlag: Gerhard Hess, 2013

      Es grüßt Dich herzlich,
      Rosa

      Schriftgröße auf Standard gesetzt; kkn
      "Glücklich das Volk, dessen Geschichte sich langweilig liest" Montesquieu, 1689-1755

      RE: Aktualisiert: Teil 1 - Grundsätzliches und Verschiedenes

      Moin, Rosa!

      Zuerst muss ich etwas klarstellen: Dies ist keinesfalls meine Seite!!! Ich bin nur derjenige, der die Auswahlbibliographie zur Ergänzung der Daten im LdW erstellt hat und bearbeitet. Seiteninhaber ist nach wie vor Andreas (der das auch hoffentlich noch viele Jahre lang macht!!!).

      Aber Dein Lob geht mir natürlich runter wie Öl!

      Vielen Dank für Deine Literaturhinweise. Die Titel habe ich in der Datenbank erfasst, und bei der nächsten Aktualisierung des entsprechenden Abschnitts (4 - Regionale und örtliche Darstellungen) "tauchen" sie dann auf.

      Viele Grüße

      Frank
      Guten Morgen Frank,
      für Deine Antwort danke ich Dir herzlich. Ich freue mich, wenn meine Büchertipps in die Datenbank aufgenommen werden.

      Mein Lob gilt dann natürlich auch Andreas für seine unermüdliche Arbeit. :]

      Nun wünsche ich ein gutes Wochenende,
      Rosa
      "Glücklich das Volk, dessen Geschichte sich langweilig liest" Montesquieu, 1689-1755

      RE: AW: Online-Literaturverwaltung

      Original von Frank Viktor

      Zur Frage: Klar suche ich immer Literaturtips! Vor allem aus den Bereichen "örtliche/regionale Darstellungen"
      (ist doch mit einem ziemlichen Rechercheaufwand verbunden!) und "Einheits- und Verbandschroniken".


      Hallo Frank,

      spontan fallen mir diese fehlenden Chroniken ein oder ich habe sie nicht gefunden:


      Weg und Schicksal der 5. Infanterie- und Jäger-Divison,
      Markus Lais

      Chronik 306.Infanterie-Division 1940- 1944,
      Kameradschaftsverband Selbstverlag - Kameradenhilfswerk 1987

      Die vergessene Division - Geschichte der 282. Infanterie Division
      Vollständige 4 bändige Divisionsgeschichte
      Friedrich Kaufmann, Kameradschaftsverband Ehemaliger Angehöriger der 282. Infanterie-Division


      Eigentlich sehr schade, dass persönliche Kriegstagebücher und Erinnerungen/Erlebnisberichte
      von Kriegsteilnehmern so gut wie keine Erwähnung finden. Das betrifft auch die Einträge zu den Divisionen
      hier im Lexikon der Wehrmacht.
      Oftmals haben hier Ofiziere oder einfache Soldaten detailgenaue Schilderungen
      von ihren Kriegserlebnissen verfasst, die so manch dünnseitige Divisionsgeschichte glatt in den Schatten stellen.

      Auch für die Nachkommen wäre es meines Erachtens eine Bereicherung, diese Literatur mit aufzuführen.
      Stattdessen sind sie größtenteils immer nur auf den Erwerb der sündhaft teuren Chroniken angewiesen.

      Ich bin jetzt endlich mal dazu gekommen, meinen Buchbestand zu katalogisieren,
      du kannst ja mal in den Kategorien stöbern, ob für dich etwas brauchbares dabei ist.
      Umfasst zu 95% nur Titel zum Kriegsgeschehen an der Ostfront, ein großer Teil ist
      schon grob nach Divisionszugehörigkeit verschlagwortet.

      librarything.com/profile/udorudi


      gruss
      Udo Rudi
      Gott strafe jedes Land, das da glaubt, seine Träume seien das Blut eines jungen Menschen wert." (Howard Spring)

      Bibliographie LdW - längere Pause in der Bearbeitung

      Moin!

      heute muss ich mich für die sehr lange Pause, in der nichts in der Bibliographie LdW geschehen ist, entschuldigen: Mitten im Umbau unserer Wohnung hat im Mai mein guter, alter PC beschlossen endgültig in Rente zu gehen - Totalschaden! Neuen PC kaufen, Software wieder installieren, Rücksicherungen aller Art einlesen - eigentlich kein Problem, kostet nur Zeit, die ioch einfach nicht hatte. Ich schleppte viele, bis sehr viele Bücher und Akten quer durch die Wohnung, baute Regale ab und wieder auf, war am Tapezieren usw. usw. Und dann kam zu guter Letzt noch ein Problem meiner Literaturverwaltung, nur noch die neue Version war zu bekommen, damit ließ sich aber die Liste nicht in der gewohnten Art, und vor allem Schnelligkeit erstellen. Also Mail in die Schweiz, ein wenig telefonieren: Schweizer sind doch sehr nette und hilfsbereite Menschen - ich bekam einen Link, um mir einmalig die alte Version runterzuladen. Einfach super! Und nun geht auch wieder alles!!!

      Und wenn keine neuen Probleme auftauchen (Windows 8 ist schon sehr seltsam!) sollte in der kommenden Woche die neue Version Kapitel 5 - Waffen... fertig sein. Und dann soll es auch in gewohnter Weise weitergehen.

      Dies alles nur zur Info!

      Viele Grüße

      Frank

      RE: AW: Online-Literaturverwaltung

      Moin, Udo!

      Vielen Dank für die Buchtips. Werde ich in nächster Zeit verarbeiten.

      Das "Problem" mit Erlebnisberichten u.ä. steht bei mir schon geraume Zeit auf der Liste "zu erledigen/Problem lösen". Ich habe hier einfach das Problem, dass derartige Titel häufig wenig Aussagekraft haben; ich also einen Kommentar zum Inhalt einfügen müsste. Und diese Infos zusammenzusuchen kostet schlicht sehr viel Zeit, und blieb somit bisher auf der Strecke. Die nächste Schwierigkeit ist die Kategorisierung derartiger Buchtitel. Die ganz geniale Idee hatte ich einfach noch nicht, und so habe ich bisher diese Titel einfach im Abschnitt 1 - Grundsätzliches-Verschiedenes unter 1.2.10 - Memoiren-Erinnerungen-Erlebnisberichte zusammengefasst. Auf Dauer sicherlich keine befriedigende Lösung, zumal die Sortierung hier nach den Autoren geschieht, und dadurch keine Zusammenhänge nach Waffengattungen, Kriegsschauplätzen usw. hergestellt werden.

      Aber vielleicht hast Du ja eine zündende Idee?

      Viele Grüße

      Frank
      Hallo Frank,

      in der Tat sind Erlebnisberichte schwer zu handhaben und es wird wohl nie eine
      zufriedenstellende Lösung dafür geben.
      Selbst die Nationalbibliothek beschränkt sich bei der Katalogisierung nur auf den betreffenden
      Einsatzzeitraum und die zugehörige Front.

      Neben den Problemen der Vielfältigkeit gibt es dann oftmals noch Überschneidungen mit den
      eigenständigen Kategorien Feldpost und Kriegsgefangenschaft.
      Meine Kategorisierung beschränkt sich daher im Wesentlichen auf die Einheitenzugehörigkeit (Division),
      damit sind schon 90% aller Erlebnisberichte zur Ostfront grob eingeordnet.
      Dazu kommen dann markante Einsatzorte und Kämpfe in Stichworten (Kaukasus, Stalingrad, Rumänien, Ostpreussen,
      Wolchow, Berlin, Breslau, etc.) sowie der betreffende Zeitraum (Durchgängig 41-45, nur Winter 42/43, Endkampf 45).
      Sofern eine vom "normalen Soldaten" abweichende Tätigkeit vorliegt (Arzt, Sanitäter, General), vermerke ich dies ebenfalls.
      Das sollte dann insgesamt aussagekräftig genug sein.

      Du hast Recht, letztendlich bleibt es bei einer mühevollen Detailarbeit, die eine Einzelperson wohl Jahrzeihnte
      in Anspruch nehmen wird. Aber es eilt ja nicht, ich stöbere weltweit im Internet, in Foren und Antiquariaten,
      ich überwache ebay nach Beschreibungen, Jahr für Jahr setzt sich so das Puzzle mehr zusammen.
      Und das Lesen macht dann auch noch Spaß, besonders wenn man per Zufall wieder ein unbekanntes altes Werk entdeckt
      und in die Hände bekommt =)



      gruss
      Udo Rudi
      Gott strafe jedes Land, das da glaubt, seine Träume seien das Blut eines jungen Menschen wert." (Howard Spring)
      Hallo Frank,

      hier etwas für die Liste.

      Gerald Ramm, "Gott mit uns"
      Eigenverlag, ISBN: 3-930958-11-2

      Gerald Ramm "Endstation Oderfront"
      2. Teil zu "Gott mit uns", ISBN: 978-3-930958-12-2

      Werner H. Krause, "Totentanz im Oderland"
      Druffel&Vowinckel Verlag, ISBN: 978-3-8061-1188-0

      Gruß Roland

      Leerzeilen rausgenommen;
      liest sich besser =) ; kkn

      Als ich hätte fragen sollen, war ich zu jung.
      Als ich hätte fragen wollen, waren Sie zu alt.
      Hallo Frank,

      noch ein Buchtipp für die Literaturliste, der hier im Forum unter dem Buchtitel noch gar nicht erscheint:

      Titel: Die Moorsoldaten. 13 Monate Konzentrationslager.
      Autor: Wolfgang Langhoff
      Erstausgabe: 1935 (in der Schweiz) im Verlag Schweizer Spiegel, Zürich, 327 Seiten
      Deutsche Erstausgabe: 1946 im Verlag Kurt Desch, München, 294 Seiten
      Aktuelle Ausgabe: 1993/11.Auflage im Verlag Mediengruppe Neuer Weg, 323 Seiten, ISBN 978-3-88021-404-0

      Inhalt: Autobiografischer Roman von Wolfgang Langhoff über seine Häftlingszeit ab Februar 1933 im berüchtigten "Emslandlager" in Börgermoor. Langhoff schrieb das Buch nach seiner Haftentlassung und Flucht im Schweizer Exil, es war während der NS-Zeit im damaligen Reichsgebiet mit einem Verkaufsverbot belegt.

      Gruß, J.H.
      Nett kann ich auch - bringt nur nix!
    • Users Online 1

      1 Guest