Krückenkreuz auf Dokumente Kriegsgefangenen

      Krückenkreuz auf Dokumente Kriegsgefangenen

      Hallo zusammen,

      wer kann erklären,
      was symbolisierte (bedeutete) schwarz Krückenkreuz auf Personalkarten und andere Dokumente der gestorbenen sowjetischen Kriegsgefangenen?

      Gruß, Alexander
      Files
      • 1614R_cr.jpg

        (18.18 kB, downloaded 619 times, last: )

      Post was edited 1 time, last by “Alex-m” ().

      RE: Krückenkreuz auf Dokumente Kriegsgefangenen

      Original von dr.rudolf
      . . . vielleicht, dass sie verstorben waren ?!?


      Hallo Rudolf,

      Das heißt, es ist das Symbol des Todes?

      Es ist klar, dass Krückenkreuz auf Personalkarten der Kriegsgefangenen mit ihrem Tod irgendwie verbunden ist.
      Aber warum waren für die Bezeichnung des Todes der Kriegsgefangenen diese Form und die Farbe des Kreuzes gewählt?
      Wo noch Krückenkreuz verwendet wird?
      Ich habe den Artikel "Das defensive Kruckenkreuz" in der Hoffnung studiert, den tieferen Sinn dieses Symbols zu finden.

      Aber nirgends ist es gesagt, dass Krückenkreuz ein Symbol des Todes ist.
      Außerdem, im Artikel ist es dass gesagt:

      «Am 1. September 1933 berichtete die „Wiener Zeitung", dass das Kruckenkreuz zum Symbol der Vaterländischen Front erwählt worden sei

      «Noch einmal im Klartext: das Kruckenkreuz symbolisiert für die Ideologen des "christlich-deutschen Österreich" das christliche Germanentum, das Hakenkreuz das heidnische. In diesem Zeichen wollte der VF-Staat gegen den NS-Staat bestehen.»

      «Eine etwas banalere Interpretation teilte der verstorbene Maler Prof. Carry Hauser dem Verfasser brieflich mit: "Wir verlängerten in nächtlichen Aktionen die Halbbalken des allenthalben sichtbaren Hakenkreuzes und erzeugten so das Kruckenkreuz."
      Das Kruckenkreuz wurde aber nicht nur als Kampfsymbol gegen den Nationalsozialismus eingesetzt

      «Auf Bundeskanzler Ignaz Seipels Anregung wurde für das Große Ehrenzeichen der Ersten Republik die Kruckenkreuzform gewählt

      Das Kruckenkreuz war auch auf den Münzen und auf der Flagge Österreichs dargestellt.

      «1935 wurde die Flagge der Vaterländischen Front mit dem Kruckenkreuz, die Kruckenkreuzflagge, mit der Staatsflagge gleichgestellt, in dem Bundesgesetz über die Bundesflagge vom 28. Dezember 1936 wurde bestimmt:
      § 2 Die Kruckenkreuzflagge ist im Inlande der Staatsflagge gleichzuhalten und kann neben dieser geführt werden. …»
      de.wikipedia.org/wiki/Kruckenkreuzflagge#Kruckenkreuzflagge

      Aus obendargelegt ist es nicht sichtbar, dass das Kruckenkreuz symbolisiert (bedeutet) den Tod …

      Gruß, Alexander

      Post was edited 1 time, last by “Alex-m” ().

      RE: Krückenkreuz auf Dokumente Kriegsgefangenen

      Guten Tag!

      Original von dr.rudolf
      . . . vielleicht, dass sie verstorben waren ?!?


      Dr. Rudolf, hier ist den Zeichen der Tatsache des Todes das lateinische Kreuz sichtbar...

      Gruß, Alexander

      Post was edited 1 time, last by “Alex-m” ().

      Hallo,

      ch vermute, um einer Verwechslung mit all den Arten des Kreuzes vorzubeugen.


      und um eine Abgrenzung zu "deutschen Christen" und deren Symbolen zu wahren.

      Grüße

      Thilo
      Suche alles zur Lehrtruppe Fallingbostel und zum Einsatz des NSKK in der Ukraine 1941
      Hallo!

      Aber warum waren für die Bezeichnung des Todes der Kriegsgefangenen diese Form und die Farbe des Kreuzes gewählt?

      Von welcher Farbe reden wir hier? Ich kann nicht erkennen, dass hier eine besondere Stempelfarbe benutzt worden wäre - Blau und rot sind die einzigen mir bekannten Farben, die von der Wehrmacht (und deren "Nachfolger") für dieses "Symbol des Todes" benutzt worden sind. (Was die einzelnen Gewahrsamsmächte gemacht haben, vermag ich nicht zu beurteilen.) Aber das auf Deinem Scan sieht mir ein wenig aus wie "blasses Schwarz"?

      Original von Viktor7
      ich spreche ausschließlich über Unterlagen der Deutschen, sowohl während des Krieges, als auch bis tief in die 80-er Jahre.


      Die Aussage kann ich bestätigen. Diese Art von Kreuz wurde behördlicherseits sowohl während des Krieges als auch laaange danach benutzt.

      Dinah
      Hallo!

      Original von Alex-m
      Man kann andere deutsche Dokumente mit dem Stempel Krückenkreuz sehen?

      Ja, es gibt deutsche Unterlagen mit dieser Art Kreuz. Die Unterlagen, die ich meine, kann man aber nicht im Internet sehen.

      Entsprechende Scans einstellen, auf denen dieses Kreuz zu sehen ist, kann ich nicht. Diese Unterlagen gehören nicht mir.

      Gruß Dinah
      Hallo!

      Original von Dinah
      Original von Viktor7
      ich spreche ausschließlich über Unterlagen der Deutschen, sowohl während des Krieges, als auch bis tief in die 80-er Jahre.


      Die Aussage kann ich bestätigen. Diese Art von Kreuz wurde behördlicherseits sowohl während des Krieges als auch laaange danach benutzt.


      Das Zeichen wurde vom Anfang des Zweiten Weltkriegs verwendet und früher wurde in der Qualität "Symbol des Todes" auf den Dokumenten nicht verwendet, ich habe richtig verstanden?
      Oder es ist früher seine Anwendung in der Qualität "Symbol des Todes" auf den Dokumenten bekannt?

      Gruß, Alexander

      Post was edited 1 time, last by “Alex-m” ().

      Hallo,

      ich denke, es würde keinem Bediensteten oder Beamten in den Sinn kommen, auf den amtlichen Unterlagen von sich aus irgendwelche Symbole oder Kreuze zu zeichnen. Ich gehe davon aus, dass es bei den für die Erfassung und Führung von Personen bestimmten Behörden entsprechende Regelung (Vorschrift, Verfügung) gegeben hat. Die Anwendung des Kreuszes schein überall einheitlich gewesen zu sein.

      Nun wäre nur noch die Frage zu klären, wann derart Regelung eingeführt wurde und ob die Farben des Kreuzes ein Rolle spielten. Ich kann mich spontan an schwarz, blau und rot erinnern. Zur den Gründen kann ich im Moment noch nichts sagen.
      Gruß Viktor
      Hallo!

      Dank an Margarete für den Link zum anderen Thema mit den farbigen Kreuzen. :)

      Schwarz sagt mir in dieser Richtung gerade nichts, aber die Wehrmacht hat blaue Kreuze benutzt für Kriegssterbefälle. Die roten Kreuze kenne ich nur für "Zivilsterbefälle", also für Sterbefälle, die nicht direkt mit dem Kriegsgeschehen oder dem Tod in der Kriegsgefangenschaft in Verbindung stehen. Wie das jetzt zu den hier im Forum zu sehenden Kreuzen passt, kann ich nicht beurteilen.

      Wer diese Farbgebung und die Verwendung dieses speziellen Kreuzes wann und warum eingeführt hat, weiß ich nicht.

      Fröhliches Rätseln wünsche ich Euch noch! :)

      Dinah
      Hallo zusammen!

      Vielen Dank für Ihren interessanten inhaltsreichen Antworten!

      Original von Viktor7
      Ich gehe davon aus, dass es bei den für die Erfassung und Führung von Personen bestimmten Behörden entsprechende Regelung (Vorschrift, Verfügung) gegeben hat.

      Ja. Es wäre sehr interessant, dieser Vorschrift zu sehen.


      Original von Viktor7
      Nun wäre nur noch die Frage zu klären, wann derart Regelung eingeführt wurde und ob die Farben des Kreuzes ein Rolle spielten.

      Es ist möglich, so war es in 1938-1939, nach 06.03.1938 (Artikel "Das defensive Kruckenkreuz")?


      Original von Dinah
      Schwarz sagt mir in dieser Richtung gerade nichts, aber die Wehrmacht hat blaue Kreuze benutzt für Kriegssterbefälle. Die roten Kreuze kenne ich nur für "Zivilsterbefälle", also für Sterbefälle, die nicht direkt mit dem Kriegsgeschehen oder dem Tod in der Kriegsgefangenschaft in Verbindung stehen.

      Also wurde die schwarze Farbe für die Kriegsgefangenen verwendet?

      Grüße, Alexander
      Hallo, Alexander!

      Ich sage es gerne noch einmal ;) : die Farbe schwarz sagt mir in diesem Zusammenhang nichts. "Schwarze Krückenkreuze" gehört nicht zu meinem "Wortschatz".
      Deutsche Soldaten, die in Kriegsgefangenschaft verstorben sind, fallen unter Kriegssterbefällen. Die Wehrmacht (und deren Nachfolgeinstitution) benutzen für die in Kriegsgefangenschaft verstorbenen deutschen Soldaten blaue Kreuze, keine schwarzen. Ich hab keine Ahnung, wo dieses schwarzes Kreuz herkommt.

      Gruß Dinah
      Hallo, Dinah, Alex, alle,

      anliegend eine Seite von obd als Beispiel für die Kenntlichmachung von Verstorbenen in Dokumenten.

      Wöchentliche Meldung für die Wehrmachtauskunftstelle - drei Verstorbene, die auf dem Friedhof Sandbostel beigesetzt wurden.

      Es befinden sich kleine schwarze Kreuze und größere rote auf dem Dokument.

      Gruß von Margarete
      Files
    • Users Online 1

      1 Guest