Search Results

Search results 1-20 of 57.

  • User Avatar

    Hallo Martin, ich schick dir diesbezüglich eine PN. Gruß Alex

  • User Avatar

    Hallo, wie Uli schon sagte, frag am Besten direkt beim Kameradenwerk an, die können dir sicherlich helfen. Mir hat vor Jahren ein Leser der Zeitschrift auf eine Suchanzeige hin, eine Liste mit Einträgen zu der von mir gesuchten Einheit bzw. zu dem Todesort zugeschickt mit Angabe zur Ausgabe etc... Ob der allerdings noch lebt, weiß ich nicht. Aber im Verlag wird man sicherlich den Namen Klaus Edelmann kennen. Viel Erfolg Alex

  • User Avatar

    Hallo Zusammen, besitzt jemand hier im Forum Band 6 dieses Werkes und könnte mir ein/zwei Seiten daraus zur Verfügung stellen? Ich suche einen Eintrag zum Lager Lämmerbuckel (Wiesensteig). Besten Dank für eure Hilfe Gruß Alex

  • User Avatar

    Hallo, kannst du evtl. die Seite mit den Bildern zu dem Treffen auf Burg Staufeneck und den Zeitungsartikel nocheinmal mit besseren Bildern einstellen? Die Burg (Ruine) befindet sich nämlich in meinem Heimatort/Wohnort und ich wäre überaus interessiert an weiteren Infos und dem Zeitpunkt der Veranstaltung. Ich habe irgendwie im Kopf, dass die HIAG hier vor langer Zeit mal nen Gedenkstein aufgestellt hat. Muss ich nochmal nachschauen. Möglicherweise gibt es da einen Zusammenhang. Gruß Alex

  • User Avatar

    Hallo, Infanterie-Sturmabzeichen in Silber lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/isa.html Gruß Alex

  • User Avatar

    Hallo "Kurländer", wenn er nach der Entlassung aus Gefangenschaft weiterhin seinen Wohnsitz in Lettland hatte, hatte er auch keinen Anspruch auf Entschädigung nach dem Kriegsgefangenenentschädigungsgesetz. Dies war auch so im 2008 verabschiedenen Heimkehrergesetz für die ostdeutschen Kriegsheimkehrer geregelt. Demnach hatte nur Anspruch wer "...Wohnsitz oder ständigen Aufenthalt am Tage des Inkrafttretens dieses Gesetzes im Geltungsbereich [BRD] dieses Gesetzes gehabt haben oder nach diesem Zeit…

  • User Avatar

    Hallo Roman, wenn die Verleihungsbestimmungen erfüllt sind, dann ja. Siehe dazu lexikon-der-wehrmacht.de/Orden/vwa.html Gruß Alex

  • User Avatar

    Hallo Mika, die Orden & Ehrenzeichen wurden von meinen Vorpostern richtig erkannt. Über der Ordensspange könnte sich evtl. noch eine Nahkampfspange befinden. Lässt sich aber anhand der schlechten Qualität und dem ganzen Blumenschmuck nicht richtig erkennen. Da dein Großvater Offizier war schlage ich dir noch eine Recherche beim Bundesarchiv in Freiburg vor. Dort werden die Personalakten der Offiziere aufbewahrt. Vielleicht hast du Glück und es gibt eine Akte dort. Gruß Alex

  • User Avatar

    orden

    Henry Jones - - Orden und Ehrenzeichen

    Post

    Hallo Tim, soll wohl das Zeichen der Reichszeugmeisterei (RZM) darstellen. Da Ding ist aber übelster Schrott. So etwas grausiges hab ich schon lange nicht mehr gesehn Hoffentlich wars nicht zu teuer. Das Teil ist ein Fall für die Tonne. Gruß Alex

  • User Avatar

    REPORT OF OPERATIONS - 7th US Army

    Henry Jones - - Bücher

    Post

    Hallo Jan, danke für den Link, hilft mir aber soweit nicht weiter. Zumal ich diese "Bezahlvariante" nicht ganz verstehe. Suche eigentlich jemand der im Besitz der Bücher ist, damit ich weiß ob sich ein Kauf lohnt. @Stefan, es gibt auch die wesentlich günstigere 2-Bändige Neuauflage von 1988. Aber CD ist auch nicht schlecht, obwohl ich lieber was in der Hand hab. Aber ich schau mal und geb dir Bescheid. Gruß Alex

  • User Avatar

    REPORT OF OPERATIONS - 7th US Army

    Henry Jones - - Bücher

    Post

    Hallo Zusammen, hat von euch jemand zufällig folgende Buchserie im Schrank stehen Quote: “REPORT OF OPERATIONS, THE SEVENTH UNITED STATES ARMY IN FRANCE AND GERMANY, 1944-1945 William B. Gollard, editor 1064 pages. 302 photos/drawings. 83 maps. ISBN: 0-89839-124-5” Ursprünglich bestand die Serie aus 3 Bänden und wurde 1946 publiziert. 1988 gab es dann eine Wiederauflage in 2 Bänden. Da ich mich sehr für die der 7th US Army unterstehenden Einheiten interessiere (z.B. 44th Infantry, 63rd Infantry)…

  • User Avatar

    Hallo, sieht so aus, als wäre der Volksbund oder eine Partnerorganisation zumindest bei den Knochenfunden beteiligt gewesen. Ich sehe die üblichen Särge und blauen Bergungstüten mit VDK Logo. Hoffen wir, dass die Soldaten eine ordentliche Ruhestätte bekommen. Gruß Alex

  • User Avatar

    Prügel für Goebbels (?)

    Henry Jones - - Film und Fernsehen

    Post

    Quote: “Original von kkn Habe eine Email an den Sender geschickt mit der Frage, ob auch in Koblenz und bei der WASt. recherchiert wurde. Werde berichten. Grüße, Kordula” Freiburg wäre sicherlich die bessere Anlaufstelle, als das BA in Koblenz. Das Bundesarchiv in Berlin wurde "nur" wegen der Frau befragt. Dort lag auch eine Personalakte mit Foto aus dem Propagandaministerium. Gruß Alex

  • User Avatar

    Blutorden

    Henry Jones - - Orden und Ehrenzeichen

    Post

    Hallo "Waldwurz" (hast du auch einen Namen?) ich meinte eigentlich nicht die WASt (die ist kein Archiv/Bundesarchiv), sondern das Bundesarchiv, Abt. R (ehemals Berlin Document Center), wo die Unterlagen der NSDAP, SS usw. verwahrt werden. bundesarchiv.de/benutzung/zeit…ismus/00299/index.html.de Dass bei der WASt nichts über die Verleihung des Blutordens vorliegt, dürfte auf Grund der dort lagernden Unterlagen, fast klar sein. Ansonsten, da Offizier, ist auch eine Anfrage beim Bundesarchiv Freibu…

  • User Avatar

    RE: Blutorden

    Henry Jones - - Orden und Ehrenzeichen

    Post

    Quote: “Original von Waldwurz Hallo, ich bin ebenfalls schon seit längerem auf der Suche nach ALLEN Trägern des Blutordens, wurde jedoch - was meinen Vater betrifft - nirgends fündig. Er hatte eindeutig ebenfalls den Blutorden erhalten, nachdem er als 17jähriger begeistert mitmarschiert war und er war bis zu seinem Tod stolz auf diese Auszeichnung. Seine Daten: Friedrich Robert Schnepf, geb. 10.11.1906 in Neuenbürg/Enz. Gefallen am 14.07.1944 Nähe Kraslawa in Lettland. Freundlich und erwartungsv…

  • User Avatar

    Quote: “Original von kkn gab es zum Tod des Offiziers irgendwelche Erkenntnisse? Wurden WASt. und Bundesarchiv abgefragt? Sonntagsgruß, Kordula” Hi Kordula, wurde zumindest nicht erwähnt/gezeigt. Obwohl eine Überprüfung in Freiburg wg. Offiziers- und Gerichtsakten möglicherweise weitergeholfen hätte. Aber wir wissen ja nicht ob dass gemacht wurde. Gestorben ist er im Gefecht, nach Artillerie-Treffer auf einen mit Sprengstoff beladenen LKW. Dass hat auch ein Kamerad bestätigt, da Lübeck noch zum …

  • User Avatar

    Hallo Sven, kannst du die Seite mit den Einheiten auch einmal einstellen? Mir fehlt hier irgendwie der nachweisliche Wechsel vom Heer zur Waffen-SS. Was ich komisch finde, wenn die Verleihungsurkunde zum DKiG tatsächlich echt sein sollte, warum wird dann bei der Beförderung zum 01.05.1945 ein Heeresrang angegeben und nicht der Waffen-SS Rang? Hast du die Dokumente schoneinmal im Dokumentenforum oder in anderen Foren besprochen? Gruß Alex

  • User Avatar

    Schrott, mehr bleibt dazu nicht zu sagen. Gruß Alex

  • User Avatar

    Hallo Zusammen, nach meiner Kenntnis werden die Anträge ebenfalls beim DRK-Suchdienst aufbewahrt. Von dort habe ich zumindest welche erhalten. Alternativ mal beim Versorgungsamt nachfragen, welches für den Betroffenen zuständig war. Meist werden die Unterlagen aber 10 Jahre nach dem Tod des Betroffenen ausgesondert bzw. vernichtet. Teile davon gehen sicherlich an das zuständige Staatsarchiv, die übernehmen aber i.d.R. nicht alle Unterlagen. Gruß Alex

  • User Avatar

    Hallo Jens, hast du schon was neues in Erfahrung bringen können? Würde einige Kameraden-Jahrgänge gerne binden lassen und da wäre ein Verzeichnis o.Ä. sicherlich nicht schlecht Gruß Alex